Zurück zu Rezensions-Datenbank
Studienführer Medizin – 9783944296357
  • Christ, Saskia
  • |
  • Eden Books
Erscheinungstermin: 14.04.2014
  • EUR [D] 9,95
  • |
  • 1. Auflage
Studienführer Medizin – Und in fünf Jahren rette ich Menschenleben

Studienführer Medizin – Und in fünf Jahren rette ich Menschenleben

Rezension von Julia Bouillon, RA in Rheinland Pfalz

Kurzbeschreibung

„Drum prüfe wer sich ewig bindet“ – dies gilt nicht nur im Privatleben, sondern vor allem auch für die Berufswahl. Deshalb kann man sich getrost einmal die gängigen Klischees rund um das angestrebte Studienfach vornehmen. Saskia Christ hat dies in ihrem Ratgeber getan und einen mit Informationen und eigenen Erfahrungen gefüllten Studienführer für die Medizin geschrieben – also alles „was man wissen muss, bevor man Medizin studiert“.

 

Zielgruppe

„Und in fünf Jahren…“ ist Teil einer ganzen Reihe von Studienführern, die nach dem gleichen Modell aufgebaut sind. Ein „Insider“ berichtet von seinen Erfahrungen rund ums Studium und richtet sich damit an all diejenigen, die noch auf der Suche nach dem passenden Studienfach sind. Der Studienführer Medizin spricht naturgemäß vor allem potentielle und Medizinstudenten der ersten Semester an, die, neben der Recherche im Internet oder bei den Universitäten vor Ort, zur vorläufigen Orientierung von aufbereiteten Informationen aus erster Hand profitieren möchten.

 

Inhalt

Der Studienführer Medizin beginnt mit der Frage nach den Gründen für ein Medizinstudium und benennt damit – nach Meinung der Autorin – gleich einen der Kernpunkte bei der Wahl des Studienfachs: Es gilt etwas zu finden, das man mit Leidenschaft und Begeisterung betreibt, damit man auch durch die öden und harten Phasen des Medizinstudiums gelangt. Und die findet man innerhalb der fünf Jahre reichlich. Oft beginnen sie sogar schon vor dem Studium – beim Warten auf den Studienplatz. Der Studienführer ist kein Ratgeber durch den Bewerbungsdschungel von hochschulstart oder für die hochschuleigenen Auswahlverfahren, beschreibt aber wie man Wartesemester sinnvoll nutzen oder das Studium gleich ins Ausland verlegen kann. Saskia Christ beschreibt den Aufbau des Studiums im Regel-  und im Modellstudiengang. Dabei orientiert sie sich exemplarisch an der Approbationsordnung der Universitäten in München und Berlin. Sie listet praktische Tipps für die Praktikumssuche und Hinweise zum Ablauf von Krankenpflegepraktikum, Famulatur und praktischem Jahr auf. Sie räumt auf mit der großen Panikmache vor den kleinen und großen Prüfungen, die das Studium mit sich bringt, denn der enorme Lernaufwand für Physikum und Hammerexamen lässt sich durch individuelle Lernstrategien und diverse Hilfsmittel merklich regulieren. Das Buch liefert Informationen in Sachen Studienfinanzierung und lohnenswerten Auslandsaufenthalten. Durchaus launig beleuchtet werden Stereotype von Dozenten und Kommilitonen, sowie die eigene Wohn- und Freizeitgestaltung. Saskia Christ endet mit einem Blick in die Zeit nach erfolgreichem Abschluss auf Doktorarbeit, Facharztausbildung, Verdienstmöglichkeiten und lebenslanges Lernen.

 

Preis-Leistungsverhältnis

9,95€ ist ein üblicher Preis für ein Taschenbuch. Auch wenn das Buch vielleicht nicht auf Dauer in der eigenen Bibliothek Einzug halten wird, dient es als nützlicher Ideengeber wenn die Gedanken ums Medizinstudium kreisen. Es ist flüssig zu lesen und verfügt über einen hohen Informationsanteil. Deshalb ist dieser Preis auf jeden Fall angemessen.

 

Fazit

Laut Klappentext bereitet das Buch auf den erfolgreichen Abschluss vor – das scheint mir viel verlangt. Es liefert Denkanstöße und nützliche Tipps – ohne Anspruch auf Vollständigkeit entbindet es aber keinesfalls von weiterführender Recherche. Saskia Christ zeigt, dass das Studium bei guter Organisation, großem Lerneifer und Leidenschaft kein Hexenwerk sein muss.

Dich interessiert dieses Buch? Dann klick hier!