Zurück zu Prüfungsvorbereitung 1. ÄP
  • Artikel
  • |
  • Redaktion Thieme
  • |
  • 09.02.2021

Die besten Lernpläne aller Zeiten

Zusammen mit Studierenden haben wir die besten Lernpläne fürs Physikum erstellt. Lies, was die Lernpläne so besonders macht.

 

Insgesamt haben wir 2 verschiedene Lernpläne:

40-Tage-Lernplan 1. ÄP

60-Tage-Lernplan 1. ÄP

So findet jeder Lerntyp den perfekten Lernplan für sich.

 

Das Konzept der Lernpläne

Die Lernpläne werden dich begleiten und optimal auf deine Prüfung vorbereiten.

Wie das am besten gelingen kann, haben wir zusammen mit mehreren Studierenden überlegt, von denen einige die 1. ÄP bzw. die 2. ÄP schon hinter sich hatten und andere noch am Anfang ihrer intensiven Lernzeit standen. Anschließend haben wir das gesamte Wissen in via medici so für dich sortiert, dass die einzelnen Lerntage möglichst ausgewogen befüllt werden und du das Wissen in einem sinnvollen Zusammenhang lernst.

Bei den Lernplänen mit weniger Lerntagen haben wir bewusst auf Übersichtsmodule, Rechenbeispiele und Module ohne Prüfungsrelevanz verzichtet. Dies ermöglicht dir eine noch stärkere inhaltliche Fokussierung und damit Zeitersparnis bei der Prüfungsvorbereitung.

Die "eigentlichen Lerntage" sind immer gleich aufgebaut: Die wesentlichen Bestandteile sind ein Lernteil mit Lernmodulen und ein Kreuzteil mit den Examensfragen zu den Themen des vorhergehenden Lerntags. Hinzu kommen optional eine Warm-up-Sitzung sowie ein schneller Fakten-Check der neu gelernten Inhalte im Speed-Mode.

Daneben gibt es reine Kreuztage: Dies ist zum einen ein speziell zusammengestellter Zwischencheck-Tag in der Mitte deiner Lernzeit, der letzte Tag vor den Generalproben sowie 8 Generalproben-Tage am Ende der Lernzeit.

Was dir jeder Lerntag bieten wird, teilen wir dir in unserem täglichen „Coaching“-Modul mit.

 

Das Grundprinzip

Ganz generell wirst du vormittags Module lesen und lernen und nachmittags dann die Fragen zu den Inhalten des Vortags kreuzen. Manchmal gibt es ein wenig mehr zu lernen und dafür weniger zu kreuzen (oder umgekehrt). Damit du das frühzeitig weißt und dich darauf einrichten kannst, werden wir dir sowas in unserem täglichen „Coaching-Modul“ mitteilen.

Falls du Lust hast, dich ein bisschen herauszufordern, kannst du deinen Lerntag auch mit einer kleinen „Warmkreuzen“-Sitzung beginnen. In dieser haben wir für dich ein paar Fragen aus dem Stoff des aktuellen Tages zusammengestellt. Das ist ganz optional, denn die Fragen in diesen Warm-up-Sitzungen kommen sowieso alle am nächsten Nachmittag wieder – du verpasst also nichts, wenn du das weglässt.

Der Fragen-Pool, aus dem sich die Kreuzsitzungen aller „normalen“ Lerntage speisen, umfasst alle Fragen der letzten 13 Examina. Vier Examina haben wir hier herausgenommen – diese kreuzt ihr ganz am Ende als Generalprobe. Wenn du mal das Gefühl haben solltest aus Zeitgründen nicht alle Fragen des Tages zu schaffen, dann kreuze erst einmal die neueren Fragen aus der Fragensitzung.

Zum Abschluss des Tages kannst du mit dem Speed-Mode die IMPP-Fakten des Tages wiederholen damit der Lernstoff auch wirklich sitzt.

 

Der Zwischencheck

Und weil so viele Tage Lernen-Kreuzen-Lernen-Kreuzen... vielleicht doch irgendwann etwas eintönig werden, haben wir zwischendurch einen reinen Kreuztag für dich vorgesehen. An diesem „Zwischencheck“-Tag gibt es keine neuen Lernmodule, aber dafür eine ausführliche Sitzung in der üblichen Größe eines Prüfungstages mit Fragen zu allen bis dahin gelernten Themengebieten.

 

Die Generalproben

Die letzten 8 Tage wirst du nur noch kreuzen. Und zwar die letzten 4 Examina (ganz am Schluss das allerneueste Examen). Spätestens nach der letzten Generalprobe bist du wirklich „warmgekreuzt“ und kannst in der Prüfung dann richtig durchstarten.

 

Hier geht's zu via medici

 

 

Mehr zum Thema

Info: Erratum Endspurt Vorklinik

Skript: Endspurt Vorklinik - Die optimale Vorbereitung auf das Physikum

Lernplattform: via medici - Online Lernwelt

Schlagworte