Zurück zu Rostock
  • Info
  • |
  • Katharina Fischer
  • |
  • 30.07.2015

Steckbrief Uni Rostock

Dich interessiert das Medizinstudium an der Uni Rostock? Hier findest du alle Infos zur Uni zum Studentenleben.

 

 

 

Uni Rostock - Foto: Katharina Fischer

Die "Bibo". In der Bereichsbiblothek Südstadt sind die Fakultäten Medizin, Mathematik, Agrar-& Umweltwissenschaften und einige mehr vertreten. Auf der rechten Seite geht es zur Südstadtmensa. Sie ist eine der leckersten Mensen in Deutschland. Foto: Katharina Fischer

 

Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
Einwohnerzahl: 201.431
Studentenzahl: 15.000
Universität: Universität Rostock
Homepage: www.uni-rostock.de
Homepage der med. Fakultät: www.med.uni-rostock.de

 

Die Stadt Rostock

Die Hansestadt Rostock liegt im Norden Mecklenburg-Vorpommerns. Mit dem Zug/Fernbus ist sie innerhalb von zwei Stunden von Hamburg aus und innerhalb maximal drei Stunden von Berlin aus zu erreichen.

Das Sprichwort "klein, aber fein" passt auf diese Stadt sehr gut. Rostock ist zwar ein kleines Städtchen im Vergleich zu manch anderen Studienorten in Deutschland, hat aber alles was das Herz begehrt. Im Kern der Stadt befindet sich die Einkaufsstraße in der man neben zahlreichen kleinen Geschäften auch viele der großen Ladenketten findet.

Direkt neben der Innenstadt ist schon gleich der Stadthafen, in dem man an lauen Sommerabenden gemütlich grillen, oder auch einfach nur spazieren gehen kann. Hier gibt es auch eine große Auswahl an Restaurants, die einen wunderschönen Blick auf den Hafen bieten. Regelmäßig legt dort auch die Fähre zu den Nachbarländern rund um die Ostsee an. Dann ist der Hafen voll hektischem Treiben durch das Be- und Entladen, dem sogenannten Stauen und Löschen, der Schiffe.

In der "Kröpeliner Tor Vorstadt" (KTV) geht es dann zu den Bars und Clubs der Stadt. Man wird erstaunt sein, wie viele Geschmäcker hier vertreten sind.

Einmal im Jahr veranstaltet auch die Universität einen Event, den sogenannten "Campus Tag". Dabei wird auf dem Campus gefeiert und zu diversen live-Bands getanzt. Dieses Event ist auf jeden Fall immer einen Besuch wert.


Das Studium in Rostock

 

Vor dem Studium

Die Universität Rostock bietet Informationsveranstaltungen für Schüler an. Zum Beispiel den Tag der offenen Tür (HIT Rostock), Elternabende oder "Lernlabore" in denen die angehenden Studierenden sich schon mal einen Einblick verschaffen können. Im Internet beantworten Studierende der Universität die Fragen von Studieninteressierten. Zu finden sind diese "Campus-Spezialisten" auf Facebook.
Möchte man vor dem Studium schon an der Universität tätig sein, ist die Universität Rostock die richtige Wahl. Es werden Brücken- und Vorkurse sowie Vorbereitungssemester angeboten.

 

Uni Rostock - Foto: Katharina Fischer

Der Haupteingang des Instituts für Anatomie. Die Universität Rostock wurde zu einer der schönsten Universitäten der Welt gekürt. Wenn man einen Blick auf dieses Gebäude wirft, dann erklärt sich warum. Foto: Katharina Fischer

 


Studienbeginn


Damit die Erstsemester sich an der Uni gut zurecht finden, wird einiges organisiert. Es gibt eine Erstsemesterwoche mit allerlei Informationsveranstaltungen, Rundgängen und Kneipentouren. Die berühmt-berüchtigte Rallye, bei der rund um den Kern der Stadt an prägnanten Orten Aufgaben zu absolvieren sind, findet jedes Jahr zu Studienbeginn statt. Auch die medizinische Fakultät veranstaltet eine Semestereinführung zu der es auch das Tutorenprogramm gibt.

Zu Beginn des Studiums werden die Studierenden in sogenannte Seminargruppen eingeteilt, die von jeweils zwei Studierenden aus dem vorangegangenem Jahrgang betreut werden. Die Tutoren begleiten die Gruppe bei der Rallye und stehen den "Neuen" in den ersten Semestern mit wertvollen Tipps zur Seite.

 

Studieneinstieg


Das Studentenleben kann sehr verwirrend sein. Es gibt so viele neue Dinge, die man herausfinden muss. Um hier nicht den Überblick zu verlieren, bietet die Universität Rostock ein virtuelles Lernzentrum an, das über Moodle, Ilias oder Intranet zugänglich ist. Ausländische Studierende können Begleitprogramme und die Transferwochen besuchen. Die Fachschaft hilft auch bei der Prüfungsvorbereitung, indem sie beispielsweise zusammen mit Professoren Übungstermine organisiert. Außerdem hat man in der Mediathek über die Seite kreuzmich.de Zugang zu etlichen Altklausuren mit von Studenten erarbeiteten Lösungen.

 

Uni Rostock - Foto: Katharina Fischer

Der Ulmencampus. Hier geht es zur Ulmenmensa und zum Audimax. Jedes Jahr findet hier auch der Campustag statt. In diesen ehemaligen Kasernen haben auch die Fakultäten Wirtschafts-, Sport- und Sozialwissenschaften ihren Sitz. Foto: Katharina Fischer

 

Ausstattung der Universität


Die vorklinischen Institute sind umfassend auf dem neusten Stand in der Lehrausbildung. Es gibt einen straßenzugelassenen Übungsnotarztwagen und speziell ausgebildete Trainer, welche die Studenten für Notfälle mit Frühgeborenen und Schwergewichtigen ausbilden. Damit die Studenten möglichst wahrheitsgetreu üben können, stehen zwei Fullskill-Patientensimulatoren und fünf komplette Sono-Übungsplätze bereit.


Die Institute sind auch mit einer modernen Versuchstierhaltung ausgestattet, die besonders viel Wert auf die pathogenfreie Haltung legt. Zudem besitzt die Universität Rostock ein Mikro-CT und ein Kleintier-MRT. Das biomedizinische Forschungszentrum vereinigt Arbeitsgruppen aus der Universität und der Industrie.

 

Lehre


Die Universität Rostock legt großen Wert auf ein sehr gutes Betreuungsverhältnis zwischen Professoren und Studierenden. Tutoren mit Einführungsprogrammen stehen auch Studierenden zur Verfügung, die zu den klinischen Abschnitten nach Rostock wechseln. Jedes Jahr wird ein Tag des Dialoges veranstaltet, in dem Lob, Kritik und Verbesserungsvorschläge geäußert werden können.

 

Forschung


Die Universität ist forschungsorientiert. Mit dem "Referenz- und Translationszentrum für Kardinale Stammzelltherapie" liegt eines der sieben in Deutschland etablierten Stammzellenzentren in Rostock. Die Forschungsschwerpunkte liegen in der regenerativen Medizin sowie der Biomaterial- und Implantatforschung.

Die Universität Rostock ist einer der führenden Institutionen in dem Konsortium RESPONSE, einer Partnerschaft für Innovationen in der Implantatforschung. Die medizinische Fakultät arbeitet eng mit den Ingenieurwissenschaftlern und den Naturwissenschaftlern zusammen und beteiligt sich an den Profillinien der Universität: Leben, Licht und Materie sowie "Erfolgreich Altern". Das "Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen" hat ebenso seinen Sitz in Rostock.

 

Internationales Angebot


Rostock ist auch international bestens aufgestellt. Im Rahmen des ERASMUS-Programmes gibt es Beziehungen zu 23 europäischen und 13 internationalen Partneruniversitäten. Im Rahmen des BMBF-Spitzenforschungsprojektes RESPONSE gibt es ebenso internationale Forschungskooperationen. Seit 2004 wird gemeinsam mit der Brown-University und der East Tennessee State University eine "International Summer School" angeboten. Im Rahmen dieser Summer School können Studierende ein kostenloses PJ in den USA zu absolvieren. Die medizinische Fakultät beteiligt sich intensiv an EU-Forschungsprojekten, z.B. der Spring School in Regenerative Medicine. Rostocker Studierende können an Projekten zur Entwicklungshilfe in Kamerun, Kongo, Jemen teilnehmen.

 

Studentenleben

Um das Lernen so angenehm wie möglich zu machen, besitzt die Universität Rostock eine moderne und sehr gut ausgestattete Universitätsbibliothek (Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag bis 24:00 Uhr) in unmittelbarer Nähe der mehrfach mit Preisen ausgezeichneten Mensa (Mensa Süd). Auf dem Klinik-Campus ist auch eine neue Cafeteria eröffnet. Für diejenigen, die sich neben dem Studieren sportlich betätigen möchten, gibt es ein umfangreiches Hochschulssportangebot. Die Universität Rostock ist zertifiziert als familiengerechte Uni mit einer in unmittelbarer Nachbarschaft zum Campus angesiedelten Kindertagesstätte des Klinikums. Am Sprachzentrum der Universität werden internationale Sprachkurse für Mediziner angeboten.

 

Das Leben außerhalb der Uni

Rostock ist einer der beliebtesten Urlaubsregionen in Deutschland. Dies kann man als Student hier natürlich "vor Ort" genießen. Neben den zahlreichen Museen und Galerien und dem Stadt-Theater kann man zum Chillen und Grillen mit Freunden in den Stadthafen. Der Strand ist vom Stadtzentrum aus mit einer nur 18 minütigen S-Bahn-Fahrt zu erreichen. Hier erwartet einen ein herrlicher Sandstrand und ausgezeichnete Fischbuden und Restaurants. Auch die Halbinsel Darss und die bekannte Insel Rügen sind nicht weit entfernt.

Die KTV als das beliebteste Studentenwohngebiet lockt mit seinen zahlreichen Kneipen für eine ausgiebige Kneipentour. Im "Studentenkeller" kann jeden Mittwoch und im LT-Club jeden Donnerstag, sowie am Wochenende gefeiert werden. Zudem gibt es noch das "Peter Weis Haus" in dem regelmäßig Electro- und Indieparties stattfinden. Weitere Ausgehmöglichkeiten sind das "Bacio" und das "2012", um nur einige der tollen Szeneplätze zu nennen.

 

Hier geht's zur Bildergalerie "Campusrundgang Uni Rostock"

Schlagworte

Mehr zum Thema

Artikel: Wiederholen? Halb so wild!

Kommentar: Sorge dich nicht, sondern lebe

Artikel: Ein guter Tag beginnt mit einem Lächeln