Zurück zu Oldenburg
  • Info
  • |
  • Catharina Nitsche
  • |
  • 08.06.2015

Steckbrief: Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Du liebäugelst damit, in Oldenburg Medizin zu studieren? Hier findest du alle wichtigen Infos zur Uni.

 

An der Uni Oldenburg studieren Medizinstudenten in kleinen Gruppen. So findet man schnell neue Freunde. Foto: Syda Productions - Fotolia.com

 

• Bundesland: Niedersachsen
• Einwohnerzahl: 159.610
• Studentenzahl: 13.746
• Medizinstudenten: ca. 120
• Universität: Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (1973)
Homepage Uni Oldenburg
• Medizinische Fakultät: Fakultät VI Medizin und Gesundheitswissenschaften, European Medical School Oldenburg-Groningen (2012)
Homepage der Fakultät Medizin Oldenburg
• Kooperationspartner für das Medizinstudium: Rijksuniversiteit Groningen (1614)
Homepage Rijksuniversiteit Groningen

 

Die Stadt

Oldenburg liegt in Niedersachsen und ist etwa eine halbe Stunde mit dem Zug von Bremen entfernt. Mit dem Public-Express-Bus ist man in zwei Stunden in der niederländischen Großstadt Groningen. Das Semesterticket ermöglicht super günstige Ausflüge nach Hamburg für einen Stadtbummel oder nach Osnabrück für die Maiwoche oder zum Maschseefest nach Hannover.


Natürlich hat Oldenburg selbst auch einiges zu bieten. Die Mutigen unter euch kommen in den Fahrgeschäften auf dem Kramermarkt auf ihre Kosten. Zehn Tage lang Ende September/Anfang Oktober kann Zuckerwatte gegessen werden, bis der Magen platzt! Das Volksfest wird auch "Die fünfte Jahreszeit" genannt.


Zur Weihnachtszeit darf man den Lamberti-Markt nicht verpassen. Der Weihnachtsmarkt rund um die Lambertikirche in der Oldenburger Innenstadt lässt das Herz höher schlagen.


Im Sommer zur Grillzeit findet man die Studenten auf den Dobbenwiesen nahe der Innenstadt.
Wer lieber einen richtigen Urlaubstag braucht – mit Strand, Wasser und Melone – kommt in Dangast an der Nordseeküste auf seine Kosten. Wem das aber zu weit ist, der kann sich auch am Woldsee Sonnen und beim Schwimmen abkühlen – das ist hier auch offiziell erlaubt.


Ein anstrengender Unitag lässt sich in der Wallstraße am besten ausklingen. Hier findet man Kneipen für jeden Geschmack: Homepage Wallstraße
Übrigens: Wilhelm-Heinrich Schüßler, ein homöopathischer Arzt der die Schüßler Salze erfunden hat, kam aus Oldenburg. Auch der Psychiater und Philosoph Karl Jaspers ist in Oldenburg geboren. Nach ihm ist die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie benannt.

 

Das Medizinstudium

In Oldenburg kann man seit 2012 Medizin studieren. In Kooperation mit der Rijksuniversiteit Groningen wurde ein Modellstudiengang entwickelt, der neben theoretischem Lernen auch die Praxis mit frühem Kontakt zu Patienten und die Forschung als zentrale Pfeiler des Studiums realisiert.


Nach drei Jahren wird das Physikums-Äquivalent erreicht. Nicht eine zentrale Prüfung am Ende der drei Jahre, sondern alle Prüfungen aus den drei Jahren zusammen ergeben das Physikum in Oldenburg.
Am Ende der gesamten Studienzeit wird das Staatsexamen wie alle anderen Medizinstudierende in Deutschland abgelegt.


Das Studium teilt sich nicht in die klassischen Teile Klinik und Vorklinik. In Oldenburg gibt es pro Woche ein Thema (z.B. eine Erkrankung wie) passend zum Modul. So werden Grundlagenfächer passend mit klinischem Stoff verknüpft. In der Woche „Kniegelenk“ lernt man zum Beispiel in der Physik alles zu Belastung und Kraft und in Orthopädie, welche Erkrankungen das Knie betreffen können. Jedes Semester ist in zwei Module gegliedert.


Ein Praktikum (z.B. in einer allgemeinmedizinischen Praxis) schließt ein Modul ab. Wie das Gelernte in der klinischen Praxis Relevanz findet, darf man dabei selbst herausfinden. Unter Anleitung eines Arztes dürfen die Studenten bereits in ihrem ersten Praktikum im ersten Semester selbst Patienten untersuchen.
Neben Hospitationen in Praxen dürfen die Studenten in einem Praktikum auch erste Erfahrungen in der Forschung machen.

Das LFC-Programm (Longitudinales Forschungscurriculum) sieht im gesamten Studium immer wieder Möglichkeiten vor, sich an Forschungsprojekten zu beteiligen und eigene Forschungsarbeiten zu schreiben.


Hier findest du mehr Informationen zu den Forschungsschwerpunkten in Oldenburg:
Forschungsschwerpunkte der Uni Oldenburg


Als erstes kommen die Studenten in der Anatomie mit der Partneruniversität Groningen in Berührung. In Oldenburg gibt es kein anatomisches Institut und daher fahren die Studenten nach Groningen, um dort die Räumlichkeiten und Präparate zu nutzen.


Nahezu alle Vorlesungen finden in Oldenburg auf Deutsch statt.
Ein Jahr lang studiert jeder Medizinstudent aus Oldenburg in Groningen und lernt auf Englisch und besonders in den Praktischen Teilen auf Niederländisch. Es gibt auch die Möglichkeit, sich an Forschungsprojekten in Groningen zu beteiligen.
Die Semester gehören mit einer Größe von etwa 40 Studierenden zu den kleinsten in Deutschland. Ein enger Kontakt von Studierenden zu Tutoren und Dozenten macht die Lernatmosphäre persönlich´.

In Oldenburg gibt es kein klassisches Universitätsklinikum in einem einzelnen Krankenhaus. Die einzelnen Fachdisziplinen (z.B. Universitätsklinik für Neurologie) sind auf das Evangelische Krankenhaus, das Pius Hospital, das Klinikum Oldenburg und die Karl-Jaspers-Klinik aufgeteilt.

Homepage Evangelisches Krankenhaus

Homepage Pius Hospital

Homepage Klinikum Oldenburg

Homepage Karl-Jaspers-Klinik

Praxen aus der gesamten Umgebung und aus ländlichen Regionen unterstützen die Studenten in den Hospitationen im Bereich Allgemeinmedizin. Die Ärzte werden in speziellen Schulungen vorbereitet.

 

Bewerbung

Eine Bewerbung ist über hochschulstart.de möglich. Wenn du zum Auswahlverfahren der Hochschule eingeladen wirst, erwartet dich ein praktischer Test mit verschiedenen Stationen. Dieser ist angelehnt an die praktischen Prüfungen, die im Studium jedes Semester stattfinden. Aber natürlich nicht thematisch! Für das Auswahlverfahren ist Sozialkompetenz sehr wichtig.


Studium +


Der Studiengang ist in Oldenburg ganz neu. Das ermöglicht ganz viel Engagement besonders in der Fachschaft oder in studentischen Projekten. Neben Organisationstalenten für Sommerfest, Partys und Fachschaftsfahrten sind auch die Kinderlieben und Kommunikationswunder gefragt.

Homepage der Fachschaft

Mit Sicherheit verliebt (MSV)
Mit Schülern über Verhütung sprechen? Rede und Antwort auf ihre Fragen stehen? Wenn du dir das gut vorstellen kannst, informiere dich hier oder auf der Homepage sicher verliebt bzw. auf den Seiten der Fachschaft

Teddybärkrankenhaus (TBK)
Kindern erklären, was in einem Krankenhaus so los ist? Wenn du dich hier wiedererkennst, informiere dich hier auf den Seiten der Fachschaft.

Bei Fragen kannst du dich an folgende Adressen wenden:
Fachschaft Medizin:

fachschaft.medizin@uni-oldenburg.de

https://www.facebook.com/FachschaftMedizinOldenburg


Fakultät VI Medizin und Gesundheitswissenschaften:

medizin@uni-oldenburg.de

Schlagworte

Mehr zum Thema

Info: via medici Campus Test

Info: Pflegepraktikum: Tipps und Tricks

Artikel: Medizin studieren ohne Abitur: Geht das?