Zurück zu München TU
  • Artikel
  • |
  • Lena Brecht
  • |
  • 19.05.2011

Zentraler Hochschulsport

Der Hochschulsport ist ein wichtiges Angebot der Universitäten. Ziel ist es, die physische Belastbarkeit sowie die soziale Kompetenz und Teamfähigkeit der Studenten und Hochschulangestellten zu fördern. Gerade für Medizinstudenten, die oft stundenlang gekrümmt am Schreibtisch sitzen, bietet der Hochschulsport einen effektiven Ausgleich.

Der Zentrale Hochschulsport (ZHS) der TU München fördert den Breiten- und Wettkampfsport an den Hochschulen in München, Freising und Landshut. Dabei ist München mit über 15.000 aktiven Teilnehmern und etwa 600 Einzelveranstaltungen in über 100 verschiedenen Sportarten pro Semester, die größte Hochschulsporteinrichtung Deutschlands.

 

Sportanlagen in München

Die meisten Sportanlagen liegen im Olympiapark. Hier haben die Studenten elf Sporthallen, sieben Beachvolleyball-Felder, einen Kletterturm, eine Tennisanlage mit 22 Plätzen und eine Golfübungsanlage zur Verfügung. Doch damit nicht genug: Für den Hochschulsport werden auch Trainingsbecken in der Olympiaschwimmhalle, der Wassersportplatz am Starnberger See, die Olympia-Regatta-Anlage in Oberschleißheim und sogar die Bayerischen Alpen genutzt. Zu guter Letzt stehen weitere Übungsstätten in Freising und in Landshut zur Verfügung. Für jeden Sportliebhaber ist also das Richtige dabei.

 

Die Homepage der ZHS München

Studenten und Hochschulangestellte können die Kurse auf folgender Website buchen:

Homepage der ZHS München

Hier sind alle Programme der entsprechenden Semester und der Semesterferien übersichtlich dargestellt. Je nach Jahreszeit werden unterschiedliche Kurse angeboten.

Einige Kurse können sogar direkt über die Homepage bezahlt werden.

Wer sich anmeldet, sollte prüfen, ob eine Entgeltmarke nötig ist. Sie dient zur Einlasskontrolle an einigen Sportstätten und ist somit Pflicht für viele Kurse.
Welche Marke ihr für welches Programm benötigt, könnt ihr ebenfalls auf der ZHS-Homepage erfahren.

Damit ihr auch pünktlich bei euren Sportkursen erscheint, bietet die Homepage Lagepläne aller Sportstätten.

Wettkampfbegeisterte können unter der Rubrik Wettkampfsport alle Termine, Ausschreibungen und Ergebnisse erfahren. Wer bei den Münchner Hochschulmeisterschaften gut abschneidet, kann sich sogar für die Deutschen Hochschulmeisterschaften oder auch für internationale Meisterschaften wie die Universiade, die Weltsportspiele der Studenten, qualifizieren.

Schlagworte

Mehr zum Thema

Artikel: Eine Lektion für den Arzt des 21. Jahrhunderts

Artikel: War‘s das?

Tipps: 5 Lerntipps fürs Physikum