Zurück zu Mainz
  • Artikel
  • |
  • Kirstin Ludwig
  • |
  • 04.03.2016

Kneipencheck - Essen, Trinken und Feiern in Mainz

Welche Kneipen in Mainz sind besonders beliebt? Wo gibt es das beste Bier? Wo treffe ich spannende Menschen?

Kneipe in Mainz. © Kirstin Ludwig 


G1 Bierstop – Bier und Bundesliga

Das G1 Bierstop ist selten die erste Station bei einem Kneipenbummel, nicht ganz so selten die letzte. Im Bierstop trinkt man ein Original Pfefferminz aus Dresden für 2 Euro oder ein frisch gezapftes Becks. Wenn die 05er spielen, ist die Altstadt-Kneipe mehr als voll.

Hafeneck – Meerjungfrau und Punkkonzert

Jeden Besucher begrüßt die Meerjungfrau über der Eingangstür. Im Sommer kannst du sogar draußen dein Bier oder einen hausgemachten Eierpfannkuchen genießen. Regelmäßig finden hier Punkkonzerte statt.

Krokodil – Kneipe, Küche, Fußball

Wer schon einmal im Baron auf dem Campus gegessen hat, wird hier die Küche wiedererkennen. Seit dem Wechsel des Inhabers darf im Krokodil nicht mehr geraucht werden, dafür gibt es jetzt leckeres Essen. Im Sommer kannst du draußen im Biergarten den Duft der Mainzer Neustadt schnuppern.

Porter House Irish Pub – Quiz und Sport

Du möchtest der Welt zeigen, dass Mediziner nicht nur Fachidioten sind? Dann bist du donnerstags zur Quiz-Night genau richtig. Auf verschiedenen Wissensgebieten gilt es, mit deinem Team alle anderen zu übertrumpfen.
Keine Zeit am Donnerstag? Dann schau dir an einem anderen Tag internationalen Sport auf der Großleinwand an.

Schröders – Kickern

Das Schröders in der Illstraße ist ein Paradies für Tischfußballfreunde. Es gibt einen eigenen Kickerraum, der immer gut besucht ist.

Sixties – Musik aus den Sechzigern

Für Bierliebhaber ein Muss: 12 Biersorten vom Fass und unzählige Flaschenbiere hat das Sixties zu bieten. Dazu viel Musik – fertig ist das Wohnzimmer in der Altstadt.

Viva Moguntia – Werde zum Wirt

In der Kartäuserstraße kann jeder sein Bier selbst zapfen, direkt am Tisch. Besonders günstig ist es mittwochs, dann gibt es 10% Studentenrabatt. Tipp für Studenten mit Heimweh: Auf der Bier-Deutschlandreise kannst du das Bier deiner Heimat trinken - und jedem an deinem Tisch zeigen, dass nur Astra/Kölsch/Weizen das einzig Wahre ist.

Zum Gebirg – jeden Monat Schlachtfest

Das Gebirg liegt mitten in der Altstadt, in direkter Nähe zu St. Stephan, derKirche mit den Chagall-Fenstern. Es gibt bürgerliches Essen, mittwochs ist Schnitzeltag. Die Portionen sind groß genug, um auch nach einem langen Stadtspaziergang richtig satt zu werden.

Mehr zum Thema

Artikel: Wahlpflichtfach Klinische Neurowissenschaften

Artikel: So wird dein Krankenpflegepraktikum ein Erfolg

Artikel: Approbation beantragen – so geht´s

Schlagworte