Zurück zu Magdeburg
  • Info
  • |
  • Arne Ilse
  • |
  • 29.06.2015

Masterstudiengang Immunologie an der Uni Magdeburg

Lange war er geplant, nun endlich wird er umgesetzt: Der Masterstudiengang „MSc. Immunologie“. Zum Wintersemester 2015/16 werden erstmals 20 Studierende die Möglichkeit haben, sich einen der Plätze zu sichern. Doch worum geht es in diesem Studiengang eigentlich und was bedeutet das für uns als Medizinstudierende?

Immunologie - Foto: psDesign1 – Fotolia.com

 Foto: psDesign1 – Fotolia.com

 

Einen neuen Studiengang Immunologie – warum das?

Der Studiengang entstand vor allem in der Absicht, Nachwuchs für die immunologische Forschung nach Magdeburg zu holen. Denn die ist hier stark vertreten: Nicht zuletzt durch den Sonderforschungsbereich (SFB) 854 „Molekulare Organisation der zellulären Kommunikation im Immunsystem“. Auch von der Deutschen Forschungsgemeinschaft kam im September 2013 der Hinweis, dass Strukturen geschaffen werden sollten, die die Ausbildung eigenen wissenschaftlichen Nachwuchses für den SFB ermöglichen.
Neben dem Studiengang „Biosystemtechnik“ gibt es in Magdeburg kaum Studiengänge, die Absolventen in der immunologischen Forschung ausbilden. Auch viele der medizinischen Doktoranden des Instituts für Molekulare und Klinische Immunologie, das den Studiengang entwickelt hat, bleiben nicht in der Forschung, sondern arbeiten später als Arzt. Außerdem ist dies der erste Studiengang in Deutschland, der den Fokus direkt auf die Immunologie legt. Zwar gibt es anderswo Studiengänge, die ein immunologisches Profil anbieten, aber einen „MSc. Immunologie“ gab es bisher nicht.


Worum geht’s?

In 3 Semestern erhalten die Studierenden einen tiefen Einblick in die Immunologie, aber auch in angrenzende Themenbereiche. So werden auch mikrobiologische, pathologische, pharmakologische und humangenetische Aspekte abgedeckt. Auch die klinische Immunologie kommt dank vielfältiger Kooperationen mit dem Universitätsklinikum nicht zu kurz. Regelmäßig führen die Studierenden außerdem Laborpraktika durch, für die ihnen die verschiedensten Labore auf dem Campus der Uniklinik offen stehen. Im 4. Semester folgt dann die Masterarbeit.


Wen spricht der Studiengang an?

Konzipiert wurde der Studiengang für Studierende der naturwissenschaftlich-technischen Richtungen (Biologie, Biosystemtechnik, molekulare Medizin, etc.), aber auch Absolventen eines Humanmedizinstudiums sollen sich bewerben können. Für diese liegt der Mehrwert wahrscheinlich am ehesten in der umfangreichen Methodenlehre, sowie den Laborpraktika. Viele der theoretischen Inhalte werden bereits durch das Medizinstudium oder das Wahlfach Immunologie abgedeckt.
Der Studiengang ist vorrangig darauf ausgelegt, seine Studierende in die präklinische oder klinische Forschung zu entlassen. Andererseits soll es aber auch möglich sein, in pharmakologischen und biotechnologischen Bereichen, zum Beispiel bei der Therapie- und Diagnostikentwicklung, tätig zu werden. Und so werden theoretische Inhalte der molekularen, zellulären und klinischen Immunologie mit viel Praxis und einem translationalen Ansatz zusammengebracht.


Und was bedeutet das für Medizinstudierende?

Zu Recht könnten Medizinstudierende der OvGU Magdeburg jetzt fragen: Müssen wir dafür Einschnitte in der Lehre der Immunologie hinnehmen, oder fällt vielleicht gar das Wahlfach weg? Die beruhigende Antwort ist: „Nein, dies wird nicht der Fall sein, wir werden dies, ohne andere Lehrveranstaltungen einschränken zu müssen, umsetzen können.“, sagt Frau Professorin Seifert, eine der Koordinatorinnen des Studiengangs.
Für den Fachschaftsrat und Philipp Dahlke als derzeitigen Vorsitzenden ist der neue Studiengang vor allem eine Chance: „Mit der Einführung des Masterstudiengangs „Immunologie“ sehen wir uns als Fachschaftsrat mit einer zusätzlichen Studien- und Prüfungsordnung konfrontiert. Für viele Medizinstudierende ist das gleichzeitig auch der erste Kontakt mit dem Bachelor-Master-System. Doch vor allem sind wir auf die neuen Ideen und Anregungen gespannt, die die angehenden Immunologen mit in die Fakultät tragen werden.“.

Falls der Studiengang dein Interesse geweckt hast, gibt es unter folgendem Link detaillierte Informationen zu Studienablauf und Bewerbung:
Uni Magdeburg-Immunologie

Schlagworte

Mehr zum Thema

Bericht: Der Paul-Ehrlich-Contest 2016

Steckbrief: Profile Magdeburg

Steckbrief: Steckbrief Magdeburg