Zurück zu Graz
  • Info
  • |
  • Julian Wenninger
  • |
  • 31.08.2010

Freie Wahlfächer für die Medizinische Universität Graz

Freie Wahlfächer haben eine große Bedeutung in der Struktur der Bildungsstätte Universität, da sie dem Einzelnen erlauben, nach persönlichen Vorlieben unverbindlich in andere Studien hinzuschnuppern. Im Laufe des Medizinstudiums in Graz sind 28 Semesterstunden entsprechend 32.5 ECTS-Anrechnungspunkten an freien Wahlfächern zu belegen. Julian hat die wichtigsten Infos zusammengefasst.

Wo findet Ihr die Wahlfächer?

Um freie Wahlfächer an der Medizinischen Universität zu besuchen, können die Studierenden in MedOnline unter „Lehrveranstaltungen“ suchen. Eine andere Möglichkeit ist, diese in einer klinischen Einrichtung aufzuspüren, was aber nicht immer ganz einfach ist.

Im Raster des MedOnline werden die „Organisationseinheiten“ (OE) aufgelistet; in den „klinischen OE’s“ und den jeweiligen Universitätskliniken in den „Lehrveranstaltungen“ sind verschiedene Wahlfächer aufgelistet und nach eigenem Belieben gewählt werden können.

 

Wie werde ich Mitbeleger?

Eine andere reizvolle Variante, freie Wahlfächer abzulegen, ist an der Karl-Franzens-Universität als „Mitbeleger“ möglich. Dazu ist aber einmalig etwas Zeitaufwand nötig.

Zuerst muss die Voranmeldung 1 ausgefüllt und ein Termin vereinbart werden. Zu diesem müsst Ihr in der Studienabteilung im Hautgebäude der KF-Universität erscheinen. Bringt unbedingt mit: den MUG-Ausweis, Führerschein oder Reisepass und das aktuelle Studienblatt, das in MedOnline zu finden ist.

Ihr bekommt dann einen Code für das UniGrazOnline (UGO), welches äquivalent zu MedOnline funktioniert. Im UGO findet Ihr ein Raster, der alle Fakultäten beinhält. Wählt nach belieben eine Fakultät, dann findet Ihr unter „Studienangebot“ alle Studien, die dieser Fakultät zugeordnet sind. Sucht danach ein Studium aus. Die jeweiligen Lehrveranstaltungen werden gelistet und Ihr könnt Euch hier über Abhaltungstermine, Beschreibungen, Inhalt, Semesterstunden (SSt) und European Credit Transfer and Accumulation System (ECTS) informieren und anmelden.

Vorlesungen (VO) können von jedem besucht werden. Bei Veranstaltungen mit prüfungsimmanentem Charakter, wozu etwa Proseminare, Übungen, Arbeitsgruppen und Konversatorien zählen, ist der Zugang hingegen meist beschränkt. Mit etwas Glück könnt Ihr aber auch an diesen teilnehmen.

So ist eine große Vielfalt an Lehrveranstaltungen zugänglich, bei der für jeden Geschmack etwas dabei ist: Seid ihr an Rechtswissenschaften interessiert, könnt ihr etwa „Einführung in das Recht“ ablegen. Im geisteswissenschaftlichen Bereich ist die Auswahl am größten, von Kunstgeschichte über Völkerkunde bis Philosophie und verschiedenen Sprachstudien ist einiges vertreten. Wer hingegen in den Naturwissenschaften sein Wissen vertiefen möchte, dem können Prüfungen aus Biologie ans Herz gelegt werden, etwa „Einführung in die Zoologie“.

online.uni-graz.at/kfu_online/studentenvoranmeldung.startseite

 

Werden zusätzliche Famulaturen angerechnet?

Die dritte Möglichkeit ist, mehr als die erforderlichen 16 Wochen an Famulaturen ablegen, da pro zwei Wochen zwei Semesterstunden auf das Wahlfach angerechnet werden.

Ich möchte jedem empfehlen, möglichst viele Wahlfächer abzulegen, denn nur wenig bringt mehr universitäre Allgemeinbildung.

 

Weitere Infos

Weitere Infos zu den Wahlfächern findet Ihr unter folgendem Link:

http://www.uni-graz.at

Schlagworte

Mehr zum Thema

Artikel: Famulatur in der Inneren

Artikel: Freies Wahlfach Anamnesegruppe

Artikel: Famulatur in der Unfallchirurgie am UKH Klagenfurt