Zurück zu Alternative Berufsfelder
  • Artikel
  • |
  • Cordula Dahlmann
  • |
  • 08.11.2005

Chancen rund um den Arztberuf

Dass in den letzten Jahren ein Wandel von der Ärtzeschwemme in den 80ern/90ern zum Ärztemangel stattfand ist kein Geheimnis. Von überall tönt es "Wir brauchen Nachwuchs". Laut Bundesärztekammer sind fast 5000 Artzstellen offen. Vor allem in den östlichen Bundesländern, besonders in Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern fehlen Ärzte.

 

Laut einer aktuellen Studie der Bundesagentur für Arbeit können junge Ärzte "bei einem Mindestmaß an Mobilität unter mehreren Angeboten wählen". Wem das Leben als Landarzt nicht sonderlich zusagt, dem sei gesagt, dass auch viele Krankenhäuser gute Arbeits-und Weiterbildungschancen bieten, auch in Ballungsgebieten.

Ärztemangel - warum?

Woran mag das liegen? Ist der Arztberuf unattraktiv geworden? Es gibt zwar viele Studienanfänger, doch während des Studiums brechen auch viele ab oder wandern in alternative Berufsfelder. Früher war das Medizinstudium ein Garant für Wohlstand. Heute, im Zeitalter von Kostendämpfung, Regress und Konkurs sind junge Mediziner abgeschreckt von den Verdienstmöglichkeiten und Arbeitsbedingungen und streben in nicht-kurative Berufe.

Argumente für die kurative Tätigkeit

Argumente gegen die kurative Tätigkeit

Kurative Berufsfelder

Mit 32 Fächern zur Weiterbildung hat man eine breite Auswahl. Auf den Seiten der Bundesärztekammer kann man sich mittels eines Weiterbildungsplaners und einer Musterweiterbildungsordnung näher informieren.

Hier geht`s zur BÄK

Die konkreten Weiterbildungsordnungen der einzelnen Länder sowie die zur Weiterbildung berechtigten Ärzte findet man bei den jeweiligen Ärztekammern.

Eine gute Seite mit links zu allen Ärztekammern und Kassenärztlichen Vereinigungen

 

Alternative Berufsfelder

Weitere Infos zu alternativen Berufsbildern findest du hier:

http://www.stethosglobe.de

Pharmaindustrie

Folgende Beschäftigungsmöglichkeiten bietet die Pharmaindustrie:

Anforderungen

Hohe Anforderungen existieren sowohl im kurativen als auch im alternativen Bereich. Heute sind neben den fachlichen Qualifikationen auch folgende Fähigkeiten gefragt:

Standard ist der Europäische Lebenslauf, der nach genau diesen Kompetenzen fragt.

Hier gibt's den Europäischen Lebenslauf

Tipp

Wer sich der Herausforderung stellen möchte, dem sei die Berufspolitische Seminarreihe der Friedrich-Thieding-Stiftung des Hartmannbundes empfohlen. Dort werden an 3 Wochenenden die Grundlagen des Gesundheitssystems besprochen, sowie die aktuellen Probleme des deutschen Sozialwesens präsentiert und diskutiert. Das 3. Wochenende bietet einem gegen 20 Euro Gebühr die Möglichkeit, seine rednerischen Fähigkeiten zu schulen.

Nähere Infos erhaltet ihr hier

Mehr zum Thema

Übersicht: Alternativen zum Arztberuf

Artikel: Karriere im Verlag

Info: Karriere bei Thieme

Schlagworte