Cover ZWR - Das Deutsche Zahnärzteblatt

Aktuelle Ausgabe

DOI 10.1055/s-00000112

ZWR - Das deutsche Zahnärzteblatt

In dieser Ausgabe:

Kariesexkavation – der aktuelle Stand

Ein verändertes Verständnis zur Ätiologie der Erkrankung „Karies“ spiegelt sich auch in einer drastisch veränderten Therapie kariöser Läsionen wider. So werden Strategien zur Kariesexkavation, bei denen eine vollständige Entfernung kariösen Gewebes angestrebt wird, heute teilweise hinterfragt. Moderne Vorgehensweisen zielen auf eine minimalinvasive Kariesentfernung ab mit anschließender Versiegelung der Kavität.

weiterlesen ...

Festigkeit von restaurativen Materialien: Was bleibt in der Realität davon übrig?

Restaurative Materialien in der Zahnheilkunde, ganz gleich ob Keramiken, Metalle oder Komposite, bzw. deren direkte oder auch indirekte Verarbeitung werden am Markt in erster Linie über ihre Festigkeit definiert. Hersteller indizieren ihre Materialien für den jeweiligen Anwendungsbereich, indem möglichst hohe Festigkeiten beworben werden. Die Grundlage für diese Bewertung liegt in international anerkannten Normen wie z. B. ISO, DIN oder ASTM begründet. Dieser Beitrag soll zeigen, dass ausgehend von einem idealisierten Wert, sich die Festigkeit im Hinblick auf Verarbeitung, Lagerung, Belastung und Alterung deutlich von den Angaben der Hersteller unterscheiden kann. In Kombination mit einem entsprechenden Präparationsdesign oder ungenügender Haftung kann z. B. eine reduzierte Ermüdungsfestigkeit trotz richtiger Indikation zum klinischen Versagen führen.

weiterlesen ...

Abformung ganzer Kiefer: Können Intraoralscanner mit der konventionellen Abformung mithalten?

Die Abformung von ganzen Kiefern oder Kieferabschnitten stellt mit der dreidimensionalen Erfassung intraoraler Strukturen die Basis zur Herstellung von Zahnersatz bzw. Hilfsmitteln wie Bohrschablonen, kieferorthopädischen Apparaturen oder Schienen dar. Somit entscheidet bereits die Qualität der Abformung über den späteren Behandlungserfolg 1 .

weiterlesen ...

Ansprechpartner

Kundenservice Fon:+49 711 8931-321 Fax:+49 711 8931-422 Kundenservice

Redaktion E-Mail senden