Cover

DOI 10.1055/s-00000102

Zeitschrift für Palliativmedizin

In dieser Ausgabe:

Fallbericht: Best Supportive Care (BSC) in der Palliativmedizin – was bedeutet BSC eigentlich?

Wir berichten über einen multimorbiden 56-jährigen Patienten, welcher mit unbehandelter Tumorerkrankung nach Multiorganversagen auf die Palliativstation verlegt wurde. Aufgrund einer Eisenmangelanämie wurde eine Magen-Darm-Diagnostik zum Ausschluss einer gastrointestinalen Blutung durchgeführt. Diese Untersuchung zeigte ein Adenokarzinom des proximalen Kolons. Im Rahmen der Narkoseeinleitung zur Resektion des Tumors aspirierte der Patient und entwickelte einen schweren septischen Schock mit Mult...

weiterlesen ...

Kinder und Jugendliche möchten über Tod und Sterben reden – Erfahrungen aus Pilotkursen Letzte Hilfe Kids/Teens für 8- bis 16-Jährige

Hintergrund und Ziel Letzte-Hilfe-Kurse können Bürger befähigen, mehr Menschen ein Sterben zu Hause zu ermöglichen. Ziel der Studie ist die Evaluation der neu etablierten Letzte-Hilfe-Kurse für Kinder und Jugendliche.

Materialien und Methoden Neun Letzte-Hilfe-Kurse für Kinder und Jugendliche mit insgesamt 128 Teilnehmern von 9–17 Jahren wurden durchgeführt. Die Evaluation basiert auf mixed-methods und erfolgte mittels eines Fragebogens.

Ergebnisse 120 von 128 Teilnehmern (94 %) nahmen an der Evaluat...

weiterlesen ...

„Das ist auch unser Ziel, dass wir diese Patienten in ruhigem Fahrwasser behandeln“ – Palliativversorgung älterer Menschen mit lebensbegrenzenden Erkrankungen in der hausärztlichen Praxis: Eine qualitative Studie

Hintergrund Praktische Erfahrungen und Studien untermauern die Relevanz der Palliativversorgung (PV) für ältere Menschen mit lebensbegrenzenden Erkrankungen. Ziel dieser Studie ist, die hausärztliche Versorgung älterer Menschen in der letzten Lebensphase zu untersuchen.

Methodik Als Teil der Ist-Analyse des Interventionsprojekts „Proaktive Palliativversorgung älterer Patienten in der letzten Lebensphase (ProPall, BMBF-01GY1710)“ wurden leitfadenorientierte Interviews mit Hausärzten geführt und inha...

weiterlesen ...

Selbstbestimmung und Autonomie in der Palliativen Geriatrie – ein Grundsatzpapier

Die Selbstbestimmung eines Menschen anzuerkennen bedeutet, ihn in seiner Würde zu achten. Palliative Geriatrie setzt sich dafür ein, dass hochbetagte Menschen bis zuletzt ein möglichst selbstbestimmtes Leben führen können. Die Fachgesellschaft Palliative Geriatrie (FGPG) diskutierte das Thema im Rahmen einer Mitgliederakademie und verabschiedete das vorliegende Papier.

weiterlesen ...

Vortrag

Poster Wissenschaftliches Abstract

Projekte/Best Practice

Editorial

Forum

Perspektiven

Kasuistik

Originalarbeit

Abstracts

Veranstaltungen

Kontakt

Ihr Kontakt zur Verlagsredaktion E-Mail

Herstellung E-Mail

Kundenservice Fon:+49 711 8931-321 Fax:+49 711 8931-422 Kundenservice

Cookie-Einstellungen