Cover

Aktuelles Heft

DOI 10.1055/s-00033104

Die Wirbelsäule

In dieser Ausgabe:

GPS-Technologie objektiviert Gehfähigkeit nach Wirbelsäuleneingriffen

Ob ein Wirbelsäuleneingriff erfolgreich verlaufen ist, lässt sich unter anderem anhand der Gehfähigkeit des Patienten beurteilen. Eine objektive Testung ist jedoch in der Regel technisch aufwändig und teuer. Deutsche Wissenschaftler prüften, wie zuverlässig eine GPS (global positioning system)-basierte Methode die perioperative Mobilität der Patienten unter Alltagsbedingungen abbildet.

weiterlesen ...

Das „Interdisciplinary Spine Fellowship” in England

Die Wirbelsäulenchirurgie hat sich zu einer Subspezialität von Orthopädie und Neurochirurgie entwickelt, obwohl offiziell zurzeit noch nicht als solche anerkannt. Speziell in England haben hohe Wartezeiten für Patienten und geografische Lücken in der Versorgung von Wirbelsäulenpatienten die Bildung von Wirbelsäulennetzwerken begünstigt. Damit in dieser Struktur die Qualität verbessert werden kann, muss die Variabilität von Entscheidungen und Behandlungskonzepten vermindert werden. Dies soll mit ...

weiterlesen ...

Das EUROSPINE Ausbildungskonzept

Das Aus- und Fortbildungskonzept von EUROSPINE, der Spine Society of Europe, basiert auf 3 Säulen: Das EUROSPINE Basic Diploma, das EUROSPINE Advanced Diploma und das EUROSPINE Diploma in Interprofessional Spine Care (EDISC). Während die ersten beiden einen operativen Schwerpunkt haben, ist EDISC konservativ und interprofessional ausgelegt.

Sowohl das Basic als auch das Advanced Diploma werden seit 2019 als hybrides Lehrkonzept angeboten. Das bedeutet, dass nur interaktive Falldiskussionen vor Or...

weiterlesen ...

Kostenlos testen ... und ausführlich kennenlernen!
Call to Action Icon
Jetzt abonnieren ... und keine Ausgabe verpassen!

Ansprechpartner

Kundenservice Telefon::+49 711 8931-321 Telefax::+49 711 8931-422 kundenservice.thieme.de

Redaktion E-Mail

Cookie-Einstellungen