Toxoplasmose beim Hund

Definition und Ätiologie

  • Erreger: Protozoenart Toxoplasma gondii
    • kommt weltweit vor
    • persistierende Infektionen
    • breites Spektrum von Säugern und Vögeln als Zwischenwirte
    • in immunkompetenten Wirten: sehr geringe Pathogenität
  • Katze:
    • Endwirte
    • können nach einer ersten Infektion große Mengen von Oozysten ausscheiden
  • Infektion des Hundes:
    • orale Aufnahme von Zysten in rohem Fleisch von Zwischenwirten:
      • Schaf
      • Ziege
      • Schwein
      • Kaninchen
      • Wildtiere, z. B. Nager und Vögel
    • Aufnahme von sporulierten Oozysten

Pathogenese und Symptome

  • opportunistisches Pathogen
  • meist subklinische Infektion
  • bei jungen (< 1 Jahr) bzw. immunschwachen Hunden: v. a. respiratorische oder neuromuskuläre Symptome
  • generalisierte, tödlich verlaufende Infektionen beschrieben
  • pränatale Infektionen
    • Aborte wenige Tage nach experimenteller Infektion der Hündin
    • oder infizierte Welpen werden geboren, die an akuter Toxoplasmose erkranken können

 

Weiterlesen… Details zu Diagnostik, Therapie und Prognose finden Sie im VetCenter!

Das Enke VetCenter

  • VetCenter - die Online-Bibliothek von Enke

    Die Online-Bibliothek

    Das VetCenter liefert Ihnen punktgenaue Antworten auf alle Fragen rund um die Kleintier- und Heimtiermedizin. Auch auf die ungewöhnlichen.

  • VetCenter - Ihre Online-Bibliothek für die Klein- und Heimtierpraxis

    Mit Ihrem Latein am Ende?

    Beim VetCenter erhalten Sie genau das Fachwissen, das Sie im Praxisalltag benötigen. Intuitiv und ohne Umwege.

  • VetCenter - die Enke Online-Bibliothek

    Ihnen fehlt die Orientierung?

    Das gesamte Fachwissen der Kleintier- und Heimtiermedizin vernetzt und online verfügbar. Aktuelle Inhalte, seriöse Quellen, renommierte Experten.

Jetzt 14 Tage testen! Kostenlos und unverbindlich. Gleich abonnieren! Monatlich kündbar.