Pulmonäre Hypertonie (arterielle) beim Hund

Definition

  • Erhöhter Pulmonalarteriendruck durch progressive vasoproliferative Veränderungen der Lungenarterien ohne relevante linksseitige Herzerkrankung, Lungenerkrankung oder chronische Thromboembolie
    • Systolischer Pulmonalarteriendruck > 30 mmHg
    • Diastolischer Pulmonalarteriendruck > 20 mmHg
    • Mittlerer Pulmonalarteriendruck > 25 mmHg
    • Folge: Cor pulmonale = rechtsseitige Herzhypertrophie

Ätiologie/ Pathogenese

  • WHO-Klassifizierung von pulmonären Hypertonien
    • Basierend auf Ähnlichkeiten pathophysiologischer Mechanismen (Chin und Rubin, 2008, modifiziert und adaptiert für den Hund)
    • Gruppe 1: pulmonäre arterielle Hypertonien
      • Durch wahrscheinlich gleichartige Antwort auf unterschiedliche auslösende Faktoren gekoppelt mit genetischer Empfänglichkeit
        • Idiopathisch (früher primäre pulmonäre Hypertonie)
          • Charakteristische histologische Veränderungen in kleinen Lungenarterien ohne erkennbare Ursache
        • Assoziiert mit kongenitalen systemischen-zu-pulmonalen Shunts
          • Mechanische Gefäßläsionen durch Überperfusion bei großen Links-Rechts-Shunts wie persistierenden Ductus arteriosus und Ventrikelseptumdefekt
        • Persistierende pulmonäre Hypertonie des Neugeborenen
        • Assoziiert mit Medikamenten/Toxinen (insbesondere Appetitzüglern), Infektionen
    • Gruppe 2: pulmonäre Hypertonie infolge linksseitiger Herzerkrankung
      • Erhöhter linksatrialer Druck z. B. bei
        • Fortgeschrittener chronischer Mitralklappenendokardiose
        • Myokardversagen (dilatative Kardiomyopathie)
        • Cor triatriatum sinister und Mitralstenose
    • Gruppe 3: pulmonäre Hypertonie infolge Respirationserkrankung und/oder Hypoxie
      • Folge erhöhten Gefäßwiderstands in Lungenarterien
        • Interstitielle Lungenerkrankung
          • Erkrankungen des Lungenparenchyms (z. B. Lungenfibrose, akutes respiratorisches Distress-Syndrom)
        • Chronische Erkrankung der oberen oder unteren Atemwege
          • Hypoxische Vasokonstriktion
        • Chronische hypoxische Umgebung (Höhenhypoxie)
          • Hypoxische Vasokonstriktion durch Höhenhypoxämie > 2500 m ü. M., pAO2 < 0 mmHg
    • Gruppe 4: pulmonäre Hypertonie infolge Thromboembolie
      • Arterienverschluss durch Thromboembolien
        • Primär kardiovaskulär, D. immitis, A. vasorum
        • Systemische, extrakardiovaskuläre Erkrankung mit Prädisposition für Thromboembolie (Lungenthrombose/Lungenthromboembolie)

Symptome

  • Abhängig von Grundursache und Schweregrad
  • Anamnese oder aktuelle Symptome der pulmonären Hypertonie
    • Leistungsschwäche
    • Kollaps/ Synkope
    • Dyspnoe
    • Husten
    • Abdomenumfangsvermehrung
    • Nachhandschwäche bei Rechts-Links-persistierenden Ductus arteriosus
    • Rechtsventrikuläre Hypertrophie als Zufallsbefund bei Echo- oder EKG-Untersuchungen
  • Gruppe 1 (pulmonäre arterielle Hypertonie)
    • Blasse Schleimhäute, anstrengungsbedingte oder Ruhe-Dyspnoe, Tachykardie, schwacher Puls
    • Zeichen von rechtsseitiger Stauungsinsuffizienz (gestaute Jugularvenen, Aszites), gespaltener zweiter Herzton
    • Geräusch einer Trikuspidalinsuffizienz (TI), Geräusch einer Pulmonalinsuffizienz (PI)
    • Zyanose, gerötete Schleimhäute infolge Polyzythämie bei Rechts-Links-Shunt
    • Differentialzyanose bei Rechts-Links-persistierenden Ductus arteriosus
  • Gruppe 2 (pulmonäre Hypertonie infolge linksseitiger Herzerkrankung(linksseitige Stauungsinsuffizienz)
    • Wie Gruppe1 außer Polyzythämie und Differentialzyanose
    • Zusätzlich lautes Geräusch einer Mitralinsuffizienz, Arrhythmie bei dilatativer Kardiomyopathie, verstärkte Atemgeräusche, Rasseln
  • Gruppe 3 (pulmonäre Hypertonie infolge Respirationserkrankung und/oder Hypoxie)
    • Wie Gruppe 1 außer Differentialzyanose
    • Zusätzlich Stertor bei Brachyzephalsyndrom, Husten, verstärkte Atemgeräusch, Giemen, Rasseln
  • Gruppe 4 (pulmonäre Hypertonie infolge Thromboembolie)
    • Wie Gruppe 1, aber keine Polyzythämie und Differentialzyanose
    • Zusätzlich Husten, Hämoptyse, verstärkte Atemgeräusch

 

Weiterlesen… Details zu Diagnostik, Therapie und Prognose finden Sie im VetCenter!

Das Enke VetCenter

  • VetCenter - die Online-Bibliothek von Enke

    Die Online-Bibliothek

    Das VetCenter liefert Ihnen punktgenaue Antworten auf alle Fragen rund um die Kleintier- und Heimtiermedizin. Auch auf die ungewöhnlichen.

  • VetCenter - Ihre Online-Bibliothek für die Klein- und Heimtierpraxis

    Mit Ihrem Latein am Ende?

    Beim VetCenter erhalten Sie genau das Fachwissen, das Sie im Praxisalltag benötigen. Intuitiv und ohne Umwege.

  • VetCenter - die Enke Online-Bibliothek

    Ihnen fehlt die Orientierung?

    Das gesamte Fachwissen der Kleintier- und Heimtiermedizin vernetzt und online verfügbar. Aktuelle Inhalte, seriöse Quellen, renommierte Experten.

Jetzt 14 Tage testen! Kostenlos und unverbindlich. Gleich abonnieren! Monatlich kündbar.