•  

Osteopathie beim Hund - Ruptur des kranialen Kreuzbands

Ein Kreuzbandriss muss nicht immer operiert werden. Aus Sicht der modernen Faszienforschung ist der Eingriff manchmal sogar kontraproduktiv. Die Osteopathie bietet dafür einen ganzheitlichen Therapieansatz. Anhand des folgenden Fallbeispiels wird die Ursachen-Folge-Kette aufgearbeitet und die Behandlung des kranialen Kreuzbandrisses einer Sheltiehündin vorgestellt.

Die Ruptur des kranialen Kreuzbands beim Hund ist nicht immer zwingend eine Indikation zur Operation. In sehr vielen Fällen ist es gar nicht das Knie selbst, das die nachhaltigen Probleme bereitet, sondern die Schonhaltungen, die der Patient eingeht, um das geschädigte Knie zu entlasten. Auch eine chirurgische Versorgung des geschädigten Knies löst somit nur bedingt die Lahmheit, mitunter ist eine anschließende physikalische Therapie hilfreich, dennoch zeigen die Hunde immer wiederkehrende intermittierende Lahmheiten auf dem betroffenen Bein. Grund hierfür sind Strukturen, die sowohl in der Chirurgie als auch in der Physiotherapie nicht ausreichend beachtet werden – die Faszien.

Die Faszien stellen ein bisher völlig unterschätztes Bindeglied zwischen Skelett, Muskulatur, Bandstrukturen, Organen und auch geweblichem Erinnerungsvermögen dar. Das Wissen um den Aufbau, den Verlauf, die topografischen Zusammenhänge dieser Strukturen und die therapeutischen Möglichkeiten an den Faszien, ermöglicht es uns, sogenannte Ursachen-Folge-Ketten zu erstellen und den Patienten ganzheitlich und nachhaltig zu therapieren. Eine chirurgische Intervention ist somit nicht nötig oder bedeutet sogar eine Verzögerung des Heilungsverlaufs aufgrund einer zusätzlichen Gewebeschädigung.

Fallvorstellung

Vorstellig wurde ein 1-jähriger weiblicher Sheltie, der vor 4 Tagen während des Spielens mit einem anderen Hund plötzlich aufgejault hatte und seitdem links hinten lahm ging. Bei der Erstversorgung beim Tierarzt wurde die Diagnose einer Ruptur des kranialen Kreuzbands im linken Knie gestellt. Ein Röntgenbild wurde angefertigt, der Hund wurde auf NSAID gestellt und sollte geschont werden. Eine weitere bildgebende Abklärung wurde aufgrund mangelnder finanzieller Mittel nicht durchgeführt. Ein Termin zur chirurgischen Versorgung wurde vereinbart. Da die Besitzerin des Shelties von der Operation nicht komplett überzeugt war, holte sie eine 2. Meinung ein und wurde bei mir vorstellig.

Der „verfeinerte“ orthopädische Untersuchungsgang

Gangbildanalyse

Zunächst wurde ein kompletter orthopädischer Untersuchungsgang durchgeführt. Der Hund wurde im Stehen beurteilt, im langsamen Schritt und im Trab.

  • Im Stehen zeigte sich eine deutliche Entlastung der linken Hinterextremität, indem das Bein gering nach kaudal und das Knie nach lateral ausgestellt wurde. Weiterhin konnte eine leichte Supination im Bereich der Zehen festgestellt werden.
  • Im langsamen Schritt wurde eine Stützbeinlahmheit 2. – 3. Grades festgestellt. Alle 3 Phasen der Schrittführung waren verändert: Die Vorführphase war deutlich verkürzt, die Stützphase war kurz und abgehakt und die Stemmphase unvollständig.
  • Im langsamen Trab wurde das Bein hochgezogen und nicht belastet.

Lesen Sie hier den ganzen Beitrag: Osteopathie beim Hund  - Ruptur des kranialen Kreuzbands
aus der Zeitschrift Hands on - Manuelle und physikalische Therapien in der Tiermedizin 01/2020

„Hands on“ abonnieren ... für nur 48 € Einstiegspreis!

Newsletter Tiermedizin

  • Jetzt zum Newsletter anmelden und Paper sichern!

    Jetzt kostenlos anmelden

    Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und Sie erhalten als Dankeschön ein Paper zum Download.

„Hands on“ abonnieren ... für nur 48 € Einstiegspreis!

Buchtipps

Bewegungsapparat Hund
Mima HohmannBewegungsapparat Hund

Funktionelle Anatomie, Biomechanik und Pathophysiologie

EUR [D] 99,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Das Hundezahnbuch
Markus EickhoffDas Hundezahnbuch

Probleme erkennen richtig vorbeugen Schmerzen vermeiden

EUR [D] 19,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Physiotherapie und Bewegungstraining für Hunde
Sabine MaiPhysiotherapie und Bewegungstraining für Hunde

Rehabilitation, Massage und Hundesport

EUR [D] 51,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Cookie-Einstellungen