Bakterielle Bronchopneumonie (Herdpneumonie) beim Hund

Ätiologie

  • Gelegentlich primäre bakterielle Infektion durch Bordetella bronchiseptica
  • Meist Infektion mit teils opportunistischen, in Bronchien verschleppten Bakterien
    • Am häufigsten: E. coli, P. multocida, Staphylokokken, Streptokokken und Klebsiella pneumoniae
    • Meist Monoinfektion
    • Seltener Mischinfektionen
  • Infektion des unteren Respirationsapparats v. a. durch Inhalation oder Aspiration, seltener hämatogen
  • Angehen einer Infektion multifaktoriell
    • Schwächung der systemischen und/oder lokalen Schutz- und Abwehrmechanismen des Wirtes
    • Virulenz des Infektionserregers
  • Abwehrmechanismen zum Schutz des unteren Respirationsapparats
    • Husten
    • Mukoziliäre Clearance
    • Lokale Immunglobuline (besonders IgA )
    • Zelluläres Immunsystem (v. a. Makrophagensystem)
      • Pulmonale Makrophagenfunktionen: u. a. Phagozytose und intrazelluläre Abtötung von Mikroorganismen
      • Beeinträchtigung z. B. durch Viren, Mangelsituationen oder Glukokortikoide
      • Dadurch Begünstigung des Angehens von bakteriellen Sekundärinfektionen bei viralen Pneumonien
    • Humorales Immunsystem
  • Erhöhung der Anfälligkeit für bakterielle Bronchopneumonien durch
    • Virale Infektionen
    • Mykoplasmainfektionen (umstritten)
    • Pilzinfektionen
    • Extrarespiratorische systemische Infektionen
    • Organkrankheiten
    • Schwere metabolische Störungen
    • Verwurmung
    • Behandlungen mit immunsuppressiven und entzündungshemmenden Medikamenten ( NSAID , Zytostatika )
    • Dysphagien und Bewusstseinstrübungen (Aspirationspneumonie)
    • Stresssituationen wie längere Transporte oder Überbelegung der Zwinger
    • Schlechte Haltungsbedingungen
    • Funktionelle respiratorische Störungen
    • Anatomische Anomalien (primäre ziliäre Dyskinesie, Tracheahypoplasie)
    • Immunmangelsyndrome (Phagozyten- oder Lymphozytendysfunktion)
    • Liegenlassen infizierter intravenöser Katheter
  • 95 % der bakteriellen und Mykoplasmapneumonien mit Erkrankungen anderer Organe (Multimorbidität) vergesellschaftet
    • Z. B. mit Bronchopneumonie einhergehende Virusinfektionen, wie Staupe-, Adeno- und feline Calicivirusinfektionen
    • Staupeinfektion
      • Anfänglich: interstitielle Pneumonie
      • Im späteren Verlauf: Komplikation durch sekundäre bakterielle Bronchopneumonie

Symptome

  • Kein einzelnes, typisches Symptom für bakterielle Bronchopneumonie vorhanden
  • Bei milder oder lokalisierter Bronchopneumonie: manchmal klinisch symptomfrei
  • Husten
    • I. d. R. kraftloser, feuchter Husten tief aus Lunge
    • Gewöhnlich immer vorhanden
    • In Fällen mit geringer bronchialer Beteiligung aber evtl. fehlend!
  • Tachypnoe
  • Injizierte Schleimhäute
  • Nasenausfluss
  • Bewegungsintoleranz
  • Evtl. Atemnot (mühsame Atmung)
  • Zyanose
  • Allgemeinstörungen
  • Z. T. Anorexie
  • Lustlosigkeit
  • Gewichtsverlust
  • Z. T. Fieber
  • Auskultation
    • Verschärftes bzw. verstärktes in- und exspiratorisches Vesikuläratmen in veränderten Regionen
    • Evtl. Bronchialatmen (Geräusch wie über Trachea) in kranioventralen Regionen (falls verfestigte Lungenpartien vorhanden)
    • An anderen Stellen, besonders in Lungenhilusnähe, manchmal bronchiale Rasselgeräusche, Giemen oder Knistern

 

Weiterlesen… Details zu Diagnostik, Therapie und Prognose finden Sie im VetCenter!

Das Enke VetCenter

  • VetCenter - die Online-Bibliothek von Enke

    Die Online-Bibliothek

    Das VetCenter liefert Ihnen punktgenaue Antworten auf alle Fragen rund um die Kleintier- und Heimtiermedizin. Auch auf die ungewöhnlichen.

  • VetCenter - Ihre Online-Bibliothek für die Klein- und Heimtierpraxis

    Mit Ihrem Latein am Ende?

    Beim VetCenter erhalten Sie genau das Fachwissen, das Sie im Praxisalltag benötigen. Intuitiv und ohne Umwege.

  • VetCenter - die Enke Online-Bibliothek

    Ihnen fehlt die Orientierung?

    Das gesamte Fachwissen der Kleintier- und Heimtiermedizin vernetzt und online verfügbar. Aktuelle Inhalte, seriöse Quellen, renommierte Experten.

Jetzt 14 Tage testen! Kostenlos und unverbindlich. Gleich abonnieren! Monatlich kündbar.