Arten der Schilddrüsenunterfunktion

Schilddrüsenfunktion – was ist das?

Bei einer Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose) produziert die Schilddrüse zu wenig Hormone. Die Ursachen für die mangelnde Produktion können in der Schilddrüse selbst liegen, oder aber in den übergeordneten Regelsystemen sowie in Krankheiten oder Faktoren, die einen hemmenden Einfluss auf die Schilddrüse oder den Regelkreis haben.

Je nach Ursache werden unterschiedliche Arten der Schilddrüsenunterfunktion unterschieden. (siehe Tabelle):

Tab. 1.1: Mögliche Ursachen der Schilddrüsenunterfunktion beim Hund

Quelle: Wergowski C. Hypothyreose und Verhaltensauffälligkeiten beim Hund – Sind sie über- oder unterdiagnostiziert? kleintier konkret 2016; 19 (05): 3-10. doi: 10.1055/s-0042-11353

Schilddrüsenunterfunktion Ursachen
Primäre Hypothyreose  Idiopathische Follikelatrophie
Thyreoiditis, autoimmun oder nach Verletzungen der Schilddrüse
Jodungleichgewicht, Mangel an Zink oder Selen
Altersatrophie
Sekundäre Hypothyreose Störungen der übergeordneten Steuerung der Hypophyse
Tertiäre Hypothyreose Störungen der übergeordneten Steuerung im Hypothalamus
Unterdrückung der Schilddrüsenfunktion Stress, Krankheiten (non thyroidal illness), Medikamente, z.B. Kortison, Phenobarbital, Sulfonamide)

1.1 Primäre Schilddrüsenunterfunktion
Die primäre Schilddrüsenunterfunktion ist mit ca. 95% die häufigste Schilddrüsenerkrankung beim Hund und eine der häufigsten Drüsenerkrankungen.

Die wesentlichen Ursachen einer primären Schilddrüsenunterfunktion können sein:

  • Jodungleichgewicht: Organabbau aufgrund anhaltenden Jodmangels oder Jodüberschusses
  • idiopathische Follikelatrophie: Organschwund, Abbau der Schilddrüse
  • Altersatrophie: Organabbau im Alter
  • Thyreoiditis: Entzündung der Schilddrüse, häufig verbunden mit Zerstörung der Schilddrüse

1.1.1 Sonderform: subklinische Schilddrüsenunterfunktion
Bei einer Subklinische Schilddrüsenunterfunktion sind keine klinischen Symptome feststellbar.
Die Subklinische Schilddrüsenunterfunktion ist sowohl im Humanbereich als auch in der Veterinärmedizin umstritten. Dies resultiert vorwiegend aus dem Umstand, dass aufgrund fehlender eindeutiger klinischer Symptome eine Abgrenzung gegenüber anderen Einflüssen und Erkrankungen sehr schwierig ist. Daher wird die Subklinische Schilddrüsenunterfunktion sowohl über- als auch unterdiagnostiziert. Gegenstand der Diskussionen im Humanbereich ist demzufolge im Wesentlichen die Abgrenzung der Subklinischen Schilddrüsenunterfunktion, im Veterinärbereich wird hingegen teilweise noch über die Existenz der Subklinischen Schilddrüsenunterfunktion diskutiert.

1.2 Sekundäre und tertiäre Schilddrüsenunterfunktion
Bei einer sekundären Schilddrüsenunterfunktion (sekundäre Hypothyreose) ist die Schilddrüse gesund, wird aber durch das direkt übergeordnete Regelsystem nicht ausreichend stimuliert. Die Störung liegt also in der Hirnanhangsdrüse (Hypophyse). Meist finden sich die Symptome eines mehr oder weniger starken Ausfalls der Hypophysenfunktionen (Hypo- oder Panhypopituitarismus), in Verbindung mit Symptomen eines Hypo- oder Hyperadrenokortizismus oder zentralnervöse Anzeichen. Aufgrund der fehlenden Stimulation der Schilddrüse durch TSH entfällt die Anregung zur Hormonbildung. Es werden zu wenige Schilddrüsenhormone produziert und es findet ein Abbau von Schilddrüsengewebe statt.
Bei der tertiären Schilddrüsenunterfunktion ist die Regelung der Schilddrüse durch das Zwischenhirn (Hypothalamus) gestört. In einigen Quellen werden auch Krankheiten unter die sekundäre Schilddrüsenunterfunktion gefasst, die zwar Auswirkungen auf die Schilddrüsen-Hypophysen-Hypothalamus-Achse haben, aber nicht innerhalb des Hypophysen-Hypothalamus-Schilddrüsen-Regelkreises angesiedelt sind. Diese werden im nachfolgenden Kapitel separat dargestellt.

1.3 Non-Thyroidal-Illness
Non-Thyroidal-Illness (NTI) werden auch als Euthyroid Sick Syndrom (= ESS) bezeichnet. Es handelt sich um Krankheiten oder Einflüsse, die zwar veränderte Schilddrüsenhormonspiegel zur Folge haben, aber nicht direkt in der Schilddrüse oder ihrem Regelsystem zu finden sind. Sinken die Schilddrüsenhormonkonzentrationen aufgrund dieser externen Einflüsse ab, kann dies fälschlicherweise als Symptom einer primären Schilddrüsenunterfunktion interpretiert werden.

PRAXIS: Die Interpretation der Schilddrüsenwerte bei einer NTI kann aufgrund der Erkrankung oder der Behandlung schwierig bis unmöglich sein. Anhand der Schilddrüsenwerte lässt sich nicht erkennen, ob eine (transiente) Schilddrüsenunterfunktion oder eine NTI vorliegt. Zur Differenzierung sind ergänzende Untersuchungen (z. B. Stimulationstest, Joduntersuchungen im Urin, geriatrisches Profil etc.) notwendig. Häufig ist bei einer NTI das TSH nicht erhöht oder sogar unterhalb der Nachweisgrenze. T3 und T4 sind erniedrigt, wobei T3 negativ mit der Mortalität (Anzahl der Todesfälle einer Population, meist bezogen auf 1 Jahr und 1000 Individuen) korreliert.

Über eine Substitution der Schilddrüsenhormone bei einer NTI gibt es verschiedene Meinungen. Generell lässt sich sagen, dass eine NTI nicht durch Substitution der Schilddrüsenhormone behandelt werden kann, vielmehr kann eine Substitution zu (zusätzlichen) gravierenden Problemen führen (z.B. M. Addison). Eine ergänzende Substitution während der Behandlung der NTI kann in einigen Fällen sogar die Symptome der NTI verstärken. Man kann im Wesentlichen 5 Ursachen für NTI unterscheiden, wobei die beiden ersten Punkte eng miteinander verknüpft sind:
• Schutzfunktion des Körpers: reduzierte T3-Bildung, verstärkte rT3-Bildung,
• Hemmung der Schilddrüse bei schweren Erkrankungen,
• Störungen im Hormonstoffwechsel, z. B. MDR1-Defekt
• Behandlungsbedingte (iatrogene) Einflüsse auf die Schilddrüse, inklusive Narkosen und Operationen, Impfungen
• Umwelteinflüsse (z. B. Unfall, aber auch Kalorien- und Proteinmangel). 

Das Buch zum Thema:

Dr. Jekyll & Mr. Hund
Beate ZimmermannDr. Jekyll & Mr. Hund

Ausgeglichene Schilddrüse - ausgeglichener Hund

EUR [D] 34,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Das Buch zum Thema:

Dr. Jekyll & Mr. Hund
Beate ZimmermannDr. Jekyll & Mr. Hund

Ausgeglichene Schilddrüse - ausgeglichener Hund

EUR [D] 34,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Newsletter Tiermedizin