Thieme-IUPAC-Preis

Der Thieme-IUPAC Preis wird alle zwei Jahre anlässlich der International Union of Pure and Applied Chemistry – International Conference on Organic Synthesis (IUPAC–ICOS) verliehen. Die Thieme Gruppe zeichnet zusammen mit den Herausgebern der Fachzeitschriften SYNTHESIS, SYNLETT und SYNFACTS und der Referenzwerke Science of Synthesis und Houben-Weyl sowie der International Union of Pure and Applied Chemistry (IUPAC) junge Forscher oder Forscherinnen aus, deren Arbeit einen bedeutenden Beitrag leistet. Der Preis in Höhe von 5000 Euro wird für unabhängige Forschungsleistungen in der organischen Synthesechemie vergeben, wozu auch die metallorganische Chemie, die medizinische und biologische Chemie, das Moleküldesign und die Materialchemie zählt. Die Kandidaten dürfen zu Beginn des Jahres der Preisverleihung noch keine 40 Jahre alt sein.

Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Cookie-Einstellungen