intensiv-Pflegepreis

Jedes Jahr zeichnen der Georg Thieme Verlag und die Herausgeber der „intensiv – Fachzeitschrift für Intensivpflege und Anästhesie“ herausragende Facharbeiten von Teilnehmern und Teilnehmerinnen der Weiterbildungslehrgänge in der Intensivpflege und Anästhesie in Deutschland, Österreich und der Schweiz aus. Die Auszeichnung wird vor dem Hintergrund verliehen, die Formulierung und Publikation professionellen pflegerischen Wissens im deutschsprachigen Raum durch den Nachwuchs in der Intensivpflege und Anästhesie zu fördern.

Darüber hinaus können auch Studenten ihre Hausarbeiten einreichen. Teilnehmen kann jeder, der eine Weiterbildung für Intensivpflege und Anästhesie besucht oder der im Rahmen seines Studiums eine Hausarbeit in diesem Themenfeld geschrieben hat.

Der Preis ist mit insgesamt 1000 Euro dotiert und wird im Rahmen des Hauptstadtkongresses Anästhesie und Intensivmedizin (HAI) vergeben. Der erste Preis ist mit 500 Euro dotiert, der zweite mit 250 Euro und der Drittplatzierte erhält 150 Euro. Darüber hinaus erhalten die ersten drei Preisträger die Möglichkeit ihre Arbeiten auf dem HAI zu präsentieren.

Teilnehmer, deren Arbeiten auf den Plätzen vier bis zehn rangieren, erhalten ein Jahresabonnement der Fachzeitschrift „intensiv“.

 

Cookie-Einstellungen