Pflege

Zeitsparend und vollständig abrechnungsrelevante Sachverhalte dokumentieren, integriertes und kontrolliertes Fachwissen sowie intelligente Assessments: unsere multiprofessionellen Pflegeassessment- und Dokumentations-Tools beinhalten alle Funktionen, die den Versorgungsprozess des Patienten betreffen.

RECOM GRIPS

Zukunftsweisend denken und handeln

Die Vision einer digitalen Patientenakte ist längst Realität geworden. Digitalisierung und das Gesundheitswesen sind untrennbar. RECOM-GRIPS bietet Ihnen eine visionäre Arbeitsplattform mit vielen Vorteilen: 

  • Unterstützung der Personalplanung durch automatische Berechnung des Pflegeaufwands & der Pflegebedarfsermittlung unterstützt durch die ENP-Interventionsdokumentation 
  • Eine zeitsparende und aussagekräftigere Pflegedokumentation 
  • Eine schnelle Übermittlung von Informationen an andere beteiligte Berufsgruppen Assessments und Skalen, die auf Basis bereits getätigter Eingaben automatisch befüllt werden 
  • Eine Empfehlung hinsichtlich der Aufnahme eines Patienten in das Entlassmanagement 
  • Vielseitiges Reporting z. B. Nachweis der Aufwandsdarstellung gegenüber Krankenkassen 
  • Transparenz der Arbeitsprozesse 
  • Automatische Übermittlung von DRG-relevanten Daten ausgeleitet aus der Regeldokumentation mit ENP 
  • Unterstützt Analyse & Auflistung zum Pflegebudget basierend auf den Daten der Regeldokumentation 
  • Kein flächendeckendes WLAN erforderlich durch automatische Synchronisation von Offline-Daten

Video: Überblick in RECOM-GRIPS

 

Standardisierte Anamnese mit Köpfchen

Sie suchen ein Instrument, dass Pflegequalität institutionsübergreifend messbar macht, abbildet und gewinnbringend steigert? Dann ist das pflegerische Basis-Assessment (BAss) genau das Richtige für Sie. Es wurde von der Fachgesellschaft Profession Pflege e. V. entwickelt. Das BAss in digitaler Form als intelligentes Assessment in RECOM-GRIPS bietet Ihnen zahlreiche Vorteile, wie zum Beispiel:

  • Zuverlässige Prognose des voraussichtlichen Pflegegrads durch enge Anlehnung des BAss an das Neue Begutachtungsassessment (NBA) des MDK 
  • Identifikation und Dokumentation PKMS-relevanter Aspekte 
  • Berechnung pflegebezogener Outcome-Indikatoren, die zwischen verschiedenen Einrichtungen vergleichbar sind 
  • Unterstützt das Entlassmanagement 
  • Liefert wertvolle Managementdaten zur Pflegepersonalverhandlung & -planung

Automatische Berechnung von Scores zur Einschätzung des Dekubitus- sowie Sturzrisikos. 

Mehr Informationen zum BAss

 

Leistungsdokumentation – mehr als eine To-Do-Liste

Ihr Überblick über den gesamten Arbeitstag mit all seinen Aufgaben und Prozessen, der sich dynamisch anhand getätigter Eingaben anpasst: der Task Assistant in RECOM-GRIPS. Die Übersicht mit allen zugeteilten Aufgaben, die sowohl den Patienten oder Bewohner und die Station betreffen. 
Ihre Vorteile auf einen Blick 

  • Überblick über alle Aufgaben und Prozesse für Stationsleitungen
  • Individuell abrufbar (nach Schichten) 
  • Jeder Benutzer erhält seine persönliche und aktuelle To Do Liste 
  • To-dos können nach Uhrzeiten gruppiert und damit auch priorisiert werden 
  • Erledigte Aufgaben werden abgehakt und dadurch automatisch in der Liste grün hinterlegt 
  • Aufgaben können manuell verschoben, geändert und damit umgeplant werden 
  • Ein direkter Sprung aus dem Task Assistant in andere Module ist jederzeit möglich, ohne durch die Hauptnavigation gehen zu müssen

Hier gehts zum Video


GRIPS AnalytiX

Analyse kombiniert mit cleveren Verknüpfungen, die vollkommen neue Auswertungsmöglichkeiten bieten: mit GRIPS AnalytiX können Sie individuelle Analyse-, Auswertungs- und Datendarstellungsbedürfnisse erfüllen, um passgenaue Antworten zu erhalten!
Ihre Möglichkeiten mit GRIPS AnalytiX:

  • Risiken erkennen und managen
  • Vorhersagen treffen und Bedarfe ermitteln
  • Forschungsfragen analysieren

Wir kombinieren unser breit gefächertes Wissen und jahrzehntelange Erfahrung der Pflegewissenschaft mit exzellenten Fähigkeiten modernster Technologien.


Digitalisierung 4.0 – Laufwege minimieren durch mobilen Einsatz

RECOM-GRIPS bietet Ihnen mit zahlreichen mobilen Anwendungen visionäre Möglichkeiten, Prozesse zu optimieren. So lassen sich in die Wunddokumentation direkt über ein mobiles Endgerät aufgenommene Wundaufnahmen (Fotos) über die RECOM-WundApp übertragen und automatisch dem korrekten Patienten zuordnen. Im Zeitverlauf lässt sich so die Wundentwicklung standardisiert dokumentieren. Umständliche Wundvermessung entfällt, da diese mit wenigen Klicks anhand eines einmal festgelegten Standards im System übernommen wird. 

Modul Wundmanagement: 

  • Planung und Dokumentation der Wundbeurteilung und -behandlung 
  • inkl. Einlesen der Fotodokumentation und digitaler Vermessung der Wunde (Länge, Breite, Fläche) 
  • Dokumentation von Wundarten, Stoma, Hauterkrankungen 
  • Umfangreiche Kataloge mit Wundarten, Beurteilungs- und Behandlungsmöglichkeiten, die den Dokumentationsaufwand deutlich reduzieren 
  • Automatischer Übertrag in den PKMS-Durchführungsnachweis, keine Doppeldokumentation mehr

 

Hochaufwendige Pflege erlösrelevant abbilden

Der PKMS (Pflegekomplexmaßnahmen-Score) ist ein vom Deutschen Pflegerat entwickeltes Instrument, um hochaufwendige Pflegeleistungen in Krankenhäusern im Rahmen des G-DRG-Systems abzurechnen. An den PKMS sind zudem verschiedene Zusatzentgelte gekoppelt. 
RECOM-GRIPS garantiert eine vollautomatisierte PKMS-Erhebung innerhalb des Systems sowie Leistungsnachweise für Komplexkodes. Darüber hinaus:

  • PKMS-Score 
  • Durchführungsnachweis für PKMS, OPS 9-20 und OPS 8-55 
  • PKMS-Report-Generator 
  • Patientensuche & Falldatenverwaltung 
  • PKMS-Plan

 

Schnittstellen: RECOM-GRIPS in bestehende Infrastrukturen einbetten

Eine Integration von RECOM-GRIPS als Expertensystem in bereits vorhandene KIS-Landschaften ist kein Problem. Alle gängigen Schnittstellen wie bspw. HL7 sind bereits realisiert und erfolgreich im Einsatz. 

  • Anbindung an alle gängigen Schnittstellen möglich 
  • VMware-fähig 
  • Windows Terminal Server-fähig 
  • Citrix-fähig 
  • Umfassender Implementierungssupport 

 

Das sagen unsere Kunden:
Lesen Sie einen ausführlichen Anwenderbericht zur Einführung von RECOM-GRIPS im Klinikum Christophsbad in Göppingen 

Lesen Sie einen ausführlichen Anwenderbericht zur Einführung von RECOM-GRIPS in den Kliniken Nordoberpfalz 
 

Anamnese+

Wenn Patienten und Angehörige aktiv in den Behandlungsprozess einbezogen werden sollen, ist zu berücksichtigen, dass diese immer auch über ein unterschiedlich ausgeprägtes medizinisch-pflegerisches Vorwissen verfügen. Einschlägige digitale Lösungen bewegen sich aus diesem Grund in einem Spannungsfeld: Einerseits müssen sie Hinweise und Fragen beinhalten, die aus Nutzersicht möglichst verständlich formuliert sind. Andererseits müssen sie Informationen erfassen, die möglichst aussagekräftig für den weiteren Behandlungsprozess und die darin involvierten Berufsgruppen sind.

Die App hilft, dass Patienten laienverständlich formulierte Fragen bereits vor ihrem Krankenhausaufenthalt beantworten können. Zudem stehen Behandlungsverträge und Einwilligungen zum Ausfüllen bereit. Die so gewonnenen medizinisch-pflegerischen Informationen können dann im Krankenhaus gleich weiter genutzt werden. Beispielsweise ist für Ärzte vorab das Risikoprofil des Patienten einsehbar, so dass die für Aufklärungsgespräche oder andere Aufgaben zur Verfügung stehende Zeit besser genutzt werden kann.

Weitere Informationen zu RECOM erhalten Sie unter www.recom.eu

Fachliteratur

Immer in Griffweite haben Sie auch aktuelle medizinische, pflegerische und therapeutische Fachliteratur: Mit eRef, physioLink und CNE stehen für das jeweilige Fachgebiet relevante E-Books und E-Journals sowie weitere Inhalte und Services aus dem Georg Thieme Verlag zur Verfügung. Damit haben Ärzte, Pflegende und Therapeuten jederzeit Zugriff auf umfassende Fachinformationen.

Mehr erfahren
 

Kontakt

Aktuelle Anwendungsgebiete

19.04.2020 Interprofessionelle digitale Dokumentation

E-Paper