Cover

DOI 10.1055/s-00000065

Die Rehabilitation

In dieser Ausgabe:

Digitaler Antrag für alle Reha- und Teilhabeleistungen

Die Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) hat im Mai 2023 ein Projekt zur Entwicklung eines Prototyps für einen digitalen Gemeinsamen Grundantrag für Reha- und Teilhabeleistungen gestartet. Der Prototyp soll mit potentiellen Antragstellern, Leistungserbringern und allen Reha-Trägern breit erprobt, weiterentwickelt und für eine Umsetzung in der Praxis vorbereitet werden.

weiterlesen ...

EU-Rechnungshof kritisiert mangelnde Fortschritte für behinderte Menschen

In einem aktuellen Bericht kommt der Europäische Rechnungshof (EuRH) zum Ergebnis, das die von der EU ergriffenen Maßnahmen zur Verbesserung der Lebensqualität von Menschen mit Behinderungen bisher nur begrenzte Wirkung zeigten. Die Werte der wichtigsten Gleichstellungsindikatoren hätten sich nicht wesentlich verbessert. Laut der Statistikbehörde Eurostat hatte im Jahr 2021 nur die Hälfte der Menschen mit Behinderungen einen Arbeitsplatz, im Gegensatz zu 75% der Menschen ohne Behinderung. Mensch...

weiterlesen ...

Arbeit am Aktionsplan inklusives Gesundheitswesen gestartet

Am 18. Oktober 2023 leitete Bundesgesundheitsminister Prof. Dr. Karl Lauterbach mit einer Auftaktveranstaltung den Prozess der Erarbeitung eines „Aktionsplans für ein diverses, inklusives und barrierefreies Gesundheitswesen“ ein. Der Aktionsplan soll einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, Hindernisse beim Zugang zur Gesundheitsversorgung abzubauen. Auf der Veranstaltung stellte Prof. Lauterbach erste Inhalte des Plans vor und benannte 5 Handlungsfelder: Barrierefreiheit und inklusive Gesundhei...

weiterlesen ...

Deinstitutionalisierung der Unterstützungssysteme für Menschen mit Behinderungen

Das Deutsche Institut für Menschenrechte (DIMR) hat im Juni 2023 die „Leitlinien zur Deinstitutionalisierung, auch in Notfällen“ der Vereinten Nationen ins Deutsche übersetzt. Zusätzlich veröffentlichte das DIMR eine Informationsschrift, in der es diejenigen Inhalte der Leitlinien, die für die Situation in Deutschland besonders relevant sind, zusammenfasst.

weiterlesen ...

„Rehabilitation – Wandel, Krise, Chance“. Bericht über das 12. Lübecker Reha-Symposium

Unter dem Titel „Rehabilitation – Wandel, Krise, Chance“ setzten sich in Lübeck am 13. November 2023 beim 12. Reha-Symposium rund 180 Teilnehmende mit aktuellen rehabilitationswissenschaftlichen Forschungsergebnissen auseinander. Der Verein zur Förderung der Rehabilitationsforschung in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein e. V. (vffr) veranstaltete das Symposium, zu dem er alle zwei Jahre einlädt, gemeinsam mit der Deutschen Rentenversicherung Nord und dem Institut für Sozialme...

weiterlesen ...

Trainingsbasierte Prähabilitation in der Orthopädie, Kardiologie und Onkologie

Der Begriff „Prähabilitation“ bezeichnet eine gezielte physische, psychische und sozialmedizinische Vorbereitung auf eine Operation oder Behandlung. Dieser Beitrag stellt den aktuellen Forschungsstand zum Thema trainingsbasierte Prähabilitation dar und zeigt die spezifischen Charakteristiken der Prähabilitation in den Fachbereichen Orthopädie, Kardiologie und Onkologie auf.

weiterlesen ...

Unterstützung von Rehabilitationseinrichtungen bei der Umsetzung einer diversitätssensiblen Versorgung: Entwicklung der DiversityKAT -Handreichung

Hintergrund Unsere Bevölkerung ist vielfältig. Diversitätsmerkmale wie ein Migrationshintergrund, das Alter oder das Geschlecht gehen mit einer Vielzahl von Erwartungen an die Gesundheitsversorgung, einschließlich der Rehabilitation, einher. Durch eine diversitätssensible Versorgungsgestaltung ist es möglich, diese Vielfalt zu berücksichtigen, was sich positiv auf die Inanspruchnahme und die Ergebnisse der Versorgung auswirken kann. Diversitätssensibilität sollte sich dabei jedoch nicht nur auf d...

weiterlesen ...

Welche Faktoren beeinflussen die motorischen Funktionsveränderungen bei Schlaganfall-Patienten während einer neurologischen Rehabilitationsbehandlung?

Ziel der Studie Identifikation von Faktoren, die bei Schlaganfall-Patienten Einfluss auf das Ausmaß von motorischen Funktionsverbesserungen während einer stationären neurologischen Rehabilitation nehmen.

Methodik Retrospektive Analyse von 398 Schlaganfall-Patienten, die sich in stationärer Phase C- Rehabilitation (Barthel-Index zwischen 30 und 70 Punkten) befanden. Veränderungen in 3 physiotherapeutischen (Sitz/Stand; Transfer Bett/Stuhl; Treppen steigen) und 3 ergotherapeutischen (Essen/Trinken; O...

weiterlesen ...

Editorial

Aktuelles

Recht - Meinung - Management

Original Article

Originalarbeit

Review

CME-Fortbildung

Aus der DGRW

Call to Action Icon
Gleich abonnieren! Printausgabe PLUS Onlinearchiv
Call to Action Icon
Für Ihr Team abonnieren ...und Wissen teilen!
Call to Action Icon
Kostenlos testen ... und ausführlich kennenlernen!

Kontakt

Kundenservice Fon:+49 711 8931-321 Fax:+49 711 8931-422 Kundenservice

Redaktion rehabilitation@thieme.de

Call to Action Icon
Alert-Newsletter Das Inhaltsverzeichnis als Mail
Cookie-Einstellungen