Brustimplantate im MRT, Covid-19-Pneumonie

  • COVID-19-Pneumonie

     

COVID-19-Pneumonie: CT hilft bei der Beurteilung des Schweregrades

Das klinische Spektrum der COVID-19-Pneumonie reicht von milden bis zu lebensbedrohlichen Verläufen, deren Unterscheidung essenziell für ein adäquates Management und die Reduzierung der Mortalität ist. Die retrospektive Studie zeigt, dass initiale CT-Kriterien eine Differenzierung von Standard-, schweren und kritischen Fällen ermöglichten.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag hier: COVID-19-Pneumonie: CT hilft bei der Beurteilung des Schweregrades

Aus der Zeitschrift: RöFo 04/2021

  • Brustimplantate

     

Komplikationen von Implantaten der weiblichen Brust in der MRT

Bei Brustimplantaten unterscheidet man frühe postoperative von späteren und sehr späten Komplikationen. Unabhängig davon können externe Kräfte in jeder Phase zu einer Ruptur des Implantates führen. Der MRT kommt beim Nachweis aller Veränderungen und Komplikationen eine besondere Bedeutung zu.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag hier: Komplikationen von Implantaten der weiblichen Brust in der MRT

Aus der Zeitschrift: Radiologie up2date 01/2021

Thieme Newsletter

  • Jetzt zum Newsletter anmelden!

    Jetzt kostenlos anmelden

    Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und sind immer auf dem Laufenden mit News, Buchtipps, Neuerscheinungen und Gewinnspielen.

Cookie-Einstellungen