• Ein trauriger und ein fröhlicher Smilie. © AdobeStock_vege

    Die Psyche kann einen positiven Einfluss auf das eigene Wohlbefinden haben. © AdobeStock_vege

     

Seele und Körper als Einheit verstehen und Selbstheilungskräfte aktivieren

Stuttgart, April 2020 – Stress schlägt uns auf den Magen, und wenn wir nervös sind, haben wir einen Kloß im Hals. Dass körperliche und psychische Probleme oft zusammenhängen, kennt Psychotherapeutin und Heilpraktikerin Gabriele Frohme aus der langjährigen Arbeit in ihrer eigenen Praxis. Wer die Ursachen seiner Erkrankung kennt und versucht, die Zusammenhänge zwischen Körper und Seele zu verstehen, kann viel zu seiner eigenen Heilung beitragen, davon ist sie überzeugt. In „Wie die Seele den Körper heilt“ (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2020) erklärt sie, wie man trotz Stress und psychischer Belastung ganzheitlich gesund werden und bleiben kann.

Wer ein körperliches Leiden hat, konzentriert sich oft erst einmal darauf, es zu lindern und den Originalzustand wiederherzustellen. Wir behandeln unseren Körper dann wie einen Gegenstand, der „repariert“ werden muss. Wenn bestimmte Beschwerden jedoch immer wieder auftreten, lohnt es sich, einen Blick darauf zu werfen, wie die Psyche den Körper beeinflussen kann – und umgekehrt. Solch ein ganzheitlicher Ansatz ermöglicht es, dieses Zusammenspiel zu verstehen. Wer sich dessen bewusst ist, kann aktiv etwas zum eigenen Wohlbefinden beitragen und Selbstheilungskräfte in Gang setzen. Dafür ist es wichtig, zu verstehen, was Gesundheit bedeutet und wie Krankheit entsteht. 

Psychotherapeutin und Heilpraktikerin Gabriele Frohme arbeitet mit ihren Klienten daran, Körper und Psyche als eine Einheit wahrzunehmen. In ihrem Ratgeber gibt sie den Lesern einfache Übungen an die Hand, mit denen sie sich und ihre Lebenseinstellung besser kennenlernen können. Was oder wer stresst mich und warum? Welche (negativen) Glaubenssätze habe ich verinnerlicht? Wie kann ich diese verändern, sodass sie mir guttun? So kann es beispielsweise helfen, das erlernte „Die anderen sind besser“ durch die Überzeugung „Ich bin kompetent“ zu ersetzen und darauf aufzubauen. Wer positiver denkt, dem geht es besser. Denn auch unsere Gefühle beeinflussen unsere Gesundheit. Darüber hinaus gibt Frohme Tipps für eine tägliche „Psychohygiene“, die dazu beitragen soll, quasi innerlich aufzuräumen. Wer sich schwierigen Situationen bewusst stellt, anstatt die Probleme immer weiter mit sich herumzutragen, schafft sich neue Freiräume. 
 

Die Autorin:  

Gabriele Frohme ist Psychologische Psychotherapeutin und Heilpraktikerin mit eigener Praxis in Wuppertal. Die persönliche Entwicklung ihrer Patientinnen und Klientinnen liegt ihr besonders am Herzen. Dabei setzt sie vor allem die Transaktionsanalyse neben der Gesprächstherapie, Gestalttherapie und Bioenergetik ein. Sie arbeitet als Supervisorin und Lehrtherapeutin und ist zudem als zertifizierte Mediatorin tätig. Mehr erfahren Sie unter http://www.ta-wuppertal.de/

 

Wissenswert: Wie wirkt Stress auf unseren Körper und unsere Psyche?  

Stress wirkt sowohl von außen als auch von innen auf uns. Körperliche Erkrankungen sind sogenannte biologische Stressoren, die den Körper von innen belasten können. Psychosoziale Stressoren hingegen wirken von außen, beispielsweise können besondere Lebensereignisse wie Unfälle, Konflikte am Arbeitsplatz oder Arbeitslosigkeit belastend wirken. Je nach persönlicher Veranlagung sowie biografischen und genetischen Faktoren reagiert jeder anders darauf. Eine psychische Überlastung kann unter Umständen zu körperlichen Störungen führen oder schon vorhandene körperliche Einschränkungen weiter verstärken. Linderung erreicht man, wenn individuell nach den genauen Ursachen gesucht und dabei beispielsweise auch das soziale Umfeld miteinbezogen wird.  
 

 

Buchtipp

Wie die Seele den Körper heilt
Gabriele FrohmeWie die Seele den Körper heilt

Selbstheilungskräfte aktivieren - psychische und körperliche Erkrankungen überwinden

EUR [D] 17,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Call to Action Icon
Rezensionsexemplar Bestellen Sie hier!