• Das Weiterbildungscurriculum Psychiatrie und Psychotherapie wurde in Kooperation mit jungen Ärzt*innen des Klinikums Stuttgart entwickelt. Die Herausgeber*innen sind dort am Zentrum für Seelische Gesundheit tätig.

     

Thieme integriert Weiterbildungscurriculum „Psychiatrie und Psychotherapie“ in die Wissensplattform eRef

Stuttgart, November 2021 – Thieme stellt die Fachinformationen, die für die Weiterbildung zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie relevant sind, innerhalb der medizinischen Wissensplattform eRef gebündelt zur Verfügung. Gemeinsam mit jungen Ärztinnen und Ärzten des Zentrums für Seelische Gesundheit des Klinikums Stuttgart hat die Thieme Fachredaktion strukturierte Leselisten und übersichtliche Lernmodule für das „Weiterbildungscurriculum Psychiatrie und Psychotherapie“ erarbeitet. Damit können die Assistenzärztinnen und -ärzte gezielt auf die für sie relevanten Fachinformationen und Services der Thieme Gruppe zu diesem Fachgebiet zugreifen.

Die Weiterbildungsordnung der Ärztekammern gibt vor, welches Wissen sich junge Ärztinnen und Ärzte im Rahmen ihrer Facharztausbildung aneignen müssen. „Gerade im klinischen Alltag und in den verschiedenen Schwerpunktbereichen, die man bis zur Facharztprüfung durchläuft, fällt es manchmal schwer, praxisnahe und relevante Inhalte für die unterschiedlichen Anforderungsfälle zu finden“, erklärt Professor Dr. Dr. Martin Bürgy, Zentrumsleiter und Ärztlicher Direktor der Klinik für Spezielle Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie des Klinikums Stuttgart.

Um Medizinerinnen und Mediziner während ihrer Weiterbildung zur Fachärztin oder zum Facharzt bestmöglich zu unterstützen, hat er sich daher für eine Kooperation mit Thieme eingesetzt. Gemeinsam mit dem Anbieter medizinischer Fachinformationen und Services haben die jungen Psychiaterinnen und Psychiater des Klinikums Stuttgart ein neues, bedarfsgerechtes Weiterbildungscurriculum entwickelt, das in der Wissensplattform eRef von Thieme angesiedelt ist.

Innerhalb der Wissensplattform eRef stehen damit gut strukturierte Leselisten (Playlists) zur Verfügung, die den angehenden Fachärzt*innen Orientierung im Informationsdschungel bieten. Neben den relevanten Inhalten zu den Krankheitsbildern der Psychiatrie und Psychotherapie bietet das Weiterbildungscurriculum ausführliche Informationen zur Notfallpsychiatrie und den wichtigsten Therapieformen. Dazu gibt es eine Übersicht über die praktischen Kompetenzen, die zum Start der Weiterbildung im klinischen Alltag entscheidend sind. Durch die Bündelung der weiterbildungsrelevanten Inhalte für Psychiatrie und Psychotherapie ist so ein Nachschlagewerk und ein strukturiertes Curriculum zur systematischen Vorbereitung auf die Facharztprüfung entstanden.

Die Inhalte sind so aufbereitet, dass die Ärztinnen und Ärzte rasch und intuitiv die benötigte Information finden. Neben Inhalten aus Büchern und Zeitschriften sowie Grafiken und Videos der Thieme Gruppe enthält das Weiterbildungscurriculum auch hilfreiche Links zu wichtigen Websites, Podcasts und Leitlinien. Zudem sind Prüfungsfragen integriert, anhand derer Weiterbildungsassistenten ihr Wissen gezielt überprüfen können. 

„Die kuratierende Mitarbeit am Weiterbildungscurriculum Psychiatrie und Psychotherapie hat uns viel Freude bereitet und wir hoffen, dass es vielen Kolleginnen und Kollegen bei der Vorbereitung auf die Facharztprüfung von Nutzen sein wird“, so Professor Bürgy. 

Wenn Sie das Weiterbildungscurriculum Psychiatrie und Psychotherapie gern näher kennenlernen möchten, können Sie sich hier einen zweiwöchigen Testzugang anlegen.

Über die Thieme eRef

Mit der Wissensplattform eRef stehen Ärztinnen und Ärzten die jeweils relevanten Fachinformationen am Point of Care, in Fort- und Weiterbildung digital am Rechner, Tablet oder Smartphone zur Verfügung. Grundlage für die vielfältigen digitalen Services der eRef sind die qualitätsgesicherten Inhalte aus Fachbüchern, Zeitschriften und Datenbanken, ein umfangreiches Bildarchiv, Videos sowie weitere Services von Thieme.
Die eRef steht Kliniken, niedergelassenen Ärzten und Einrichtungen im Gesundheitswesen nach Bedarf vollumfänglich oder auf bestimmte Fachgebiete fokussiert zur Verfügung. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in einer Klinik arbeiten, die die eRef lizenziert hat, können sich ihren persönlichen Account anlegen und haben damit jederzeit von jedem Endgerät aus Zugang und können die eRef App nutzen.

Hier geht es zu den Weiterbildungscurricula in der eRef.

Über das Zentrum für Seelische Gesundheit des Klinikums Stuttgart

Das Klinikum Stuttgart ist Baden-Württembergs größtes Haus der Maximalversorgung. Mehr als 1000 Ärztinnen und Ärzte versorgen hier jährlich ca. 700.000 stationäre und ambulante Patienten. Das Zentrum für Seelische Gesundheit des Klinikums Stuttgart ist eine der größten und differenziertesten psychiatrischen Abteilungen an einem Allgemeinkrankenhaus in Deutschland. Es umfasst die Kliniken für Spezielle Psychiatrie, Sozialpsychiatrie und Psychotherapie, die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie für Ältere, die Klinik für Suchtmedizin und Abhängiges Verhalten, die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, die Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie sowie das Institut für Klinische Psychologie. Damit sind die Voraussetzungen für ein differenziertes psychiatrisches Angebot geschaffen, das Diagnostik und Behandlung nahezu aller psychiatrischen Störungen umfasst. 
 

Cookie-Einstellungen