Cover

DOI 10.1055/s-00000117

Psychotherapie im Dialog

In dieser Ausgabe:

Autismus-Spektrum-Störungen und ihre Bedeutung in der Psychotherapie Erwachsener

Autismus ist derzeit – medial betrachtet – ein durchaus „modisches“ Phänomen: Dokumentationen, Bücher und Filme zum Thema werden jedes Jahr mehr, und Fernsehserien und Kinofilme „schmücken“ sich immer häufiger mit „Quotenautisten“. Insofern kann durchaus der Eindruck aufkommen, dass es sich bei Autismus um eine Modediagnose handelt, die ebenso schnell wieder verschwinden wird wie sie aufkam. Für PsychotherapeutInnen liegt damit die Folgerung nicht fern, dass man das Thema getrost ignorieren soll...

weiterlesen ...

Wie früh lässt sich Autismus wirklich erkennen und diagnostizieren?

Autismus-Spektrum-Störungen sind komplexe Entwicklungsstörungen, die in der frühen Kindheit beginnen und nicht heilbar sind. Die Symptomkonstellation ist vielfältig. Neben einer großen Variabilität der Kernsymptome bestehen in der Regel zahlreiche komorbide Störungen. Dies führt dazu, dass die Störung oft nicht oder sehr spät erkannt wird. Frühe Erkennung und Intervention sind für eine günstige psychosoziale Prognose sehr wichtig.

weiterlesen ...

Haftungsprobleme in der Psychotherapie

Psychotherapie wird als „redender Beruf“ bezeichnet. Das gesprochene Wort, richtig gesetzt, kann eine sehr einschneidende Intervention sein. Psychotherapie wirkt. Was wirkt, hat aber auch Nebenwirkungen. Studien haben gezeigt, dass in der ambulanten Psychotherapie negative Therapiewirkungen – subjektiv erlebt – häufig sind. 84 % der befragten Patienten1gaben mindestens eine von 13 Nebenwirkungen an1.

weiterlesen ...

Stresserleben bei Autismus

Im Vergleich zur neurotypischen Normalbevölkerung scheinen autistische Menschen sehr viel häufiger unter Stress zu leiden und es scheint ihnen schwerer zu fallen, entsprechende Bewältigungsstrategien zu entwickeln. In diesem Beitrag soll gezeigt werden, welche autismustypischen Stressfaktoren es gibt und inwieweit autistische Verhaltensmerkmale als Reaktionsweisen auf Stresserleben verstanden werden können.

weiterlesen ...

Autismus – (m)eine andere Wahrnehmung

Stellen Sie sich vor, Sie wachen jeden Morgen in einer Welt auf, in der Ihnen nichts vertraut ist. Vieles macht Ihnen Angst. Sie sind einer ständigen Reizüberflutung ausgesetzt, haben große Probleme mit anderen Menschen und geraten immer mehr ins Abseits, ohne zu wissen warum. Wie würde es Ihnen gehen? Wie würden Sie sich fühlen? Was würden Sie tun? Was bräuchten Sie am dringendsten?

weiterlesen ...

Autismus

Definitionen, Fakten, Relevantes – die PiD-Essentials fassen die wichtigsten Informationen zum Thema des Heftes knapp und übersichtlich für Sie zusammen.

weiterlesen ...

„Die Entwicklungen sind enorm“

Das Projekt „Autism at Work“ des Konzerns SAP hat Aufsehen erregt. Die Idee: gezielt Menschen mit Autismus einstellen. Inzwischen hat die Idee laufen gelernt, Organisatoren und Bewerber können nach den ersten Jahren auf wertvolle Erfahrungen zurückgreifen.

weiterlesen ...

Editorial

Für Sie gelesen

Alles was Recht ist

Essentials

Standpunkte

Aus der Praxis

CME-Fortbildung | CME-Fragebogen

Dialog Links

Dialog Books

Interview

Resümee

Ein Fall – Verschiedene Perspektiven

Sehenswert

Backflash

Kontakt

Kundenservice Fon:+49 711 8931-321 Fax:+49 711 8931-422 Kundenservice

Redaktion pid@thieme.de

Call to Action Icon
Abonnieren Sie jetzt ... und nutzen Sie alle Vorteile!
Alert-Newsletter Das Inhaltsverzeichnis als Mail Thieme-Newsletter News zu Ihrem Fachgebiet
Cookie-Einstellungen