Cover

DOI 10.1055/s-00000117

Psychotherapie im Dialog

In dieser Ausgabe:

Digitalisierung in der Krankenversicherung – Fluch oder Segen?

Seit dem 01.01.2015 gilt allein die elektronische Gesundheitskarte (eGK) als Berechtigungsnachweis, um Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung in Anspruch nehmen zu können. Gesetzlich Versicherte haben nun seit dem 01.01.2021 außerdem das Recht auf Nutzung einer elektronischen Patientenakte (ePA). Welche Risiken und Anforderungen kommen damit auf Psychotherapeut*innen zu?

weiterlesen ...

Neuere Ansätze in der Psychotherapie der chronischen Depression

Die chronische Depression – anhand der DSM-5-Diagnose „Persistierende Depressive Störung“ klar definiert – ist eine häufige psychische Erkrankung und geht mit einer erheblichen Belastung einher. Neuere Therapieansätze versuchen unter Berücksichtigung relevanter Entstehungs- und Aufrechterhaltungsfaktoren das Behandlungsangebot zu verbessern. Dieser Beitrag beschreibt Grundsätze zur Diagnostik und therapeutischer Verfahren.

weiterlesen ...

Verhaltensaktivierung bei schweren depressiven Störungen: Klinische Prinzipien und Techniken

Verhaltensaktivierung (Behavioral Activation) ist eine kurze, manualisierte, evidenzbasierte Therapie für depressive Störungen. Ihre Prinzipien basieren auf der Verhaltenstherapie. Manualisierte Verhaltensaktivierungs-Therapien wurden Ende der 1990er-Jahre entwickelt und verbreiteten sich in den frühen 2000er-Jahren1,2,3.

weiterlesen ...

Depression

Mir geht’s schlecht. Seit einigen Wochen hab’ ich «schlechte Laune», wie es mein Umfeld nennt. Ich hab’ keine Lust auf irgendetwas. […] Ich habe vor schlechten Gedanken ständig Kopfschmerzen und würde deswegen am liebsten die ganze Zeit nur schlafen. Aber ich kann nicht schlafen.“1

„Ich kann mich nicht aufraffen. Ich weiß nicht, was ich tun soll […] Ich fühle mich schuldig […] ich weiß nicht, wie es weitergehen soll, hoffnungslos …“2(S. 379)

Wenn Betroffene berichten, wie sie eine Depression erle...

weiterlesen ...

Depression(stherapie) – ein Feld der Integration?

Wer hätte gedacht, dass uns die Wirklichkeit auf eine solche Weise mit dem Thema Depression konfrontieren würde, wie es durch die Corona-Pandemie geschieht? Viele Menschen sind Belastungen ausgesetzt, haben berufliche und familiäre Sorgen, Zukunftsängste – typische Faktoren, die ein Anwachsen depressiver Erkrankungen erwarten lassen.

weiterlesen ...

Editorial

Für Sie gelesen

Alles was Recht ist

Essentials

Standpunkte

Aus der Praxis

CME-Fortbildung | CME-Fragebogen

Über den Tellerrand

Dialog Links

Dialog Books

Resümee

Ein Fall – Verschiedene Perspektiven

Sehenswert

Backflash

Kontakt

Kundenservice Fon:+49 711 8931-321 Fax:+49 711 8931-422 Kundenservice

Redaktion pid@thieme.de

Call to Action Icon
Persönlich abonnieren ... zum günstigen Einstiegspreis!
Für Ihr Team abonnieren ... und Wissen teilen
Alert-Newsletter Das Inhaltsverzeichnis als Mail Thieme-Newsletter News zu Ihrem Fachgebiet
Cookie-Einstellungen