• © Wacker Thun: Roland Peter

    © Wacker Thun: Roland Peter

     

Die Scapula

Drehscheibe der neuromuskulären Kontrolle der Schulter

STEIGERN UND STÖREN: Stabilisiert ein Patient mit dyskinetischer Scapula im sensomotorischen Training sein Schulterblatt kontrolliert, hat er einen wichtigen Lernschritt absolviert. Für Handballspiele oder andere Überkopfsportarten reicht dies aber noch nicht aus. Jetzt braucht es adäquate Steigerungen und therapeutische Störenfriede, bis er auch in komplexen Situationen wieder rasant Werfen und Blocken kann.

In einem Video zeigt der Autor dieses Artikels aus Sportphysio 1/2015 das komplette Training mit allen Trainingsstufen: Progression, Pertubation und Plyometrie.

Um diesen Inhalt korrekt anzuzeigen, muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

<iframe width="420" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/isP1nEdnZmk" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>
Quelle: Sportphysio 01/2015; Vertiefung - Die Scapula: Drehscheibe der neuromuskulären Kontrolle der Schulter; Jörg Gynger

Buchtipp

Praxis der medizinischen Trainingstherapie II
Frank Diemer, Volker SutorPraxis der medizinischen Trainingstherapie II

Halswirbelsäule und obere Extremität

EUR [D] 99,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.