Cover

DOI 10.1055/s-00034913

Phlebologie

In dieser Ausgabe:

Leiomyosarkom der Vena saphena magna – der seltene Fall

Wir berichten über eine bisher gesunde 58-jährige Patientin, die sich mit stärksten persistierenden lokalen Schmerzen am distalen medialen Oberschenkel rechts in unserer Klinik vorstellte. Begleitsymptome wie lokale Schwellung oder Rötung lagen nicht vor. Sonografisch zeigte die Vena saphena magna im angegebenen Schmerzbereich am distalen Oberschenkel eine suspekte isolierte Ektasie mit einer umschriebenen echoarmen, solid erscheinenden Gefäßwandläsion bei sonst im übrigen Gefäßverlauf unauffäll...

weiterlesen ...

Rezidivraten und Form des Rezidivs nach endoluminaler Ablation der Vena saphena magna – Ein Vergleich von Laserablation (EVLA) 1470  nm, Radiofrequenz (RFITT und ClosureFast) sowie Heißdampf mit einer durchschnittlichen Nachbeobachtungszeit von 3,8 Jahren

Einleitung  Erkrankungen des Venensystems, insbesondere auch die Insuffizienz der Vena saphena magna (VSM), gehören zu den häufigsten Krankheitsbildern in unserer Gesellschaft. Zur Behandlung stehen neben Krossektomie und Stripping sowie reiner Sklerosierungstherapie verschiedene endovenöse thermische Verfahren zur Verfügung, die in der vorliegenden Studie untereinander verglichen werden sollten.

Methoden  Zwischen 2009 und 2013 wurde bei insgesamt 297 Patienten die insuffiziente VSM mit einer der ...

weiterlesen ...

Call to Action Icon
Persönlich abonnieren ... zum günstigen Einstiegspreis!
Call to Action Icon
Für Ihr Team abonnieren ... und Wissen teilen!
Call to Action Icon
Kostenlos testen ... und ausführlich kennenlernen!

Kontakt

Kundenservice Fon:+49 711 8931-321 Fax:+49 711 8931-422 Kundenservice

Redaktion phlebologie@thieme.de

Cookie-Einstellungen