Wissenswert

Impfung Frühgeborenes Sollen Frühgeborene besser morgens oder abends geimpft werden?

Bei Frühgeborenen treten Hypoxämien und Bradykardien regelmäßig auf. Eine Häufung der kardiorespiratorischen Ereignisse finden sich auch nach Impfungen. Die Frage war, ob Frühgeborene eine niedrigere CER-Rate zeigen, wenn sie morgens geimpft werden.

Bei Erwachsenen, Kindern und Säuglingen über 6 kg Körpergewicht stellt der perkutane katheterinterventionelle Verschluss eines Ductus arteriosus persistens (PDA) das Standardverfahren dar. Verlaufskontrolle bei Frühgeborenen nach perkutanem Ductus-arteriosus-Verschluss

Bei Erwachsenen, Kindern und Säuglingen über 6 kg Körpergewicht stellt der perkutane katheterinterventionelle Verschluss eines Ductus arteriosus persistens (PDA) das Standardverfahren dar.

Lebensqualität, Fitness und arterielle Steifigkeit nach Korrektur einer TGA Lebensqualität, Fitness und arterielle Steifigkeit nach Korrektur einer TGA

Obwohl Mortalität und Morbidität zurückgehen, sind funktionelle Beeinträchtigungen nach operativer Korrektur einer Transposition der großen Arterien (TGA) weiterhin ein Problem, so die Autoren.

Aorta Marfan-Syndrom: Irbesartan stabilisiert die Aortenwurzel

Das Marfan-Syndrom begünstigt das Auftreten einer Aortenwurzeldilatation, die über eine Gefäßdissektion und -ruptur potenziell tödlich verlaufen kann. Betablocker stellen bislang die einzige wirksame medikamentöse Prophylaxemöglichkeit dar.

Mutter und ihr Neugeborenes Die Stimme der Mutter beeinflusst den Schlaf Neugeborener

Damit sich Neugeborene ungestört entwickeln können, müssen sie ungestört schlafen können. Angesichts der akustischen Belastungen ist dies auf neonatologischen Intensivstationen vermutlich nicht zu gewährleisten.

Vitamin-D Vitamin-D-Stoffwechsel

Besorgnis haben in den letzten Jahren die niedrigen Vitamin-D-Konzentrationen erweckt. Daher hat die Ernährungskommission der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin Empfehlungen zur Vermeidung des Vitamin-D-Mangels entwickelt.

Wachstumsstörung Abklärung von Wachstumsstörungen

Ursachen einer Wachstumsstörung sind so vielfältig wie die verschiedenen Faktoren, die das Wachstum beeinflussen. Normvarianten sind häufig, pathologische Störungen dürfen unserer ärztlichen Aufmerksamkeit nicht entgehen.

Antibiotika Stewardship für Antibiotika in der Pädiatrie

Eine der größten Herausforderungen der Medizin ist die Zunahme multiresistenter Infektionserreger. Eine wesentliche Ursache hierfür ist der oft ungezielte und unkritische Einsatz von Antibiotika im klinischen aber auch ambulanten Setting.

Oditis media Prednisolon bei Otitis media nicht besser als Placebo?

Antibiotika, topische intranasale Steroide, Antihistaminika, Mukolytika – die verschiedenen Ansätze zur Behandlung einer Otitis media mit Paukenerguss im Kleinkindalter sind sehr vielfältig, haben sich aber in vielen Studien als ineffektiv erwiesen.

Intensivstation Umfrage - Personalsituation auf Intensivstationen

In den vergangenen Jahren zeichnet sich ein zunehmender Fachkräfte- und Pflegemangel im Gesundheitswesen der Bundesrepublik Deutschland ab. Insbesondere im hochspezialisierten Bereich der Intensivmedizin kann dies zu Versorgungsengpässen führen.

Thieme Newsletter