• Bewertung des kardiovaskulären Risikos bei Kindern und Jugendlichen mit essentieller Hypertonie

     

Kardiovaskuläres Risiko bei Kindern mit essentieller Hypertonie

Das Ziel unserer Studie war es, einige frühe Zeichen hypertensiver Endorganschäden bei Kindern und Jugendlichen mit arterieller Hypertonie zu ermitteln um diejenigen zu finden, die klinisch am bedeutsamsten sind.

Wir haben 100 Kinder und Jugendliche mit essentieller Hypertonie (EH) und 50 gleichaltrige gesunde Kinder und Jugendliche als Kontrollen in die Studie einbezogen.

Methoden

Die Studie beurteilte die linksventrikuläre Hypertrophie (LVM), die Intima Media Dicke der inneren Halsschlagader (IMT), die Pulswellengeschwindigkeit (PWV), Mikroalbuminurie, einige biochemische Parameter und Adipokine.

Ergebnisse

Zwischen den 2 Gruppen fanden wir statistisch signifikante Unterschiede für das HDL-Cholesterin, LDL-Cholesterin, die Triglyceride, das Insulin, die Harnsäure, den Blutzucker, das Aplipoprotein A1 und das Gesamt-Adiponectin. Die Mittelwerte (Durchschnittswerte) von IMT, PWV und LVM waren höher bei hypertensiven Kindern, aber nur die Unterschiede von IMT und LVM waren statistisch bedeutsam. Außerdem zeigten die hypertensiven Kinder signifikant höhere Werte vom AoSP (systolischer Druck in der Aorta), AoPP(Pulsdruck in der Aorta), und Alx@75 (Augmentations-Index adaptiert an die Herzfrequenz von 75/min). Das metabolische Syndrom haben wir bei 31% der hypertensiven Kinder diagnostiziert.

Schlussfolgerung

Eine signifikante Anzahl von Kindern mit EH, insbesondere die Übergewichtigen, haben frühe Endorganschäden sowie auch andere Risikofaktoren einschließlich des Metabolischen Syndroms. Allerdings haben sich IMT, LVM und einige Parameter der Arteriensteifigkeit als frühe Zeichen in beiden Gruppen, sowohl bei den Übergewichtigen, als auch bei Kindern mit Normalgewicht, erwiesen. Des Weiteren scheinen bei hypertensiven Übergewichtigen Adipokine und Gerinnungsfaktoren von Bedeutung zu sein.

 

Lesen Sie hier die vollständige Studie im englischen Originaltext: Assessment of Early Cardiovascular Risk in Children and Adolescents with Essential Hypertension

Aus der Zeitschrift Klinische Pädiatrie Ausgabe 05/2017

Call to Action Icon
Klinische Pädiatrie Jetzt abonnieren und keine Ausgabe verpassen!

Newsletter Pädiatrie

Quelle

Klinische Pädiatrie
Klinische Pädiatrie

Clinical Research and Practice in Pediatrics

EUR [D] 419,00Zur ProduktseiteInkl. gesetzl. MwSt.

Buchtipps

Stoffwechselerkrankungen im Kindes- und Jugendalter
Hansjosef BöhlesStoffwechselerkrankungen im Kindes- und Jugendalter

EUR [D] 74,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

EKG im Kindes- und Jugendalter
Angelika Lindinger, Thomas PaulEKG im Kindes- und Jugendalter

EKG-Basisinformationen-Herzrhythmusstörungen-angeborene Herzfehler im Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalter

EUR [D] 49,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Atlas der Entwicklungsdiagnostik
Thomas Baumann, Oliver Adam, Romedius Alber, Franziska Baltzer, Thomas M. BergerAtlas der Entwicklungsdiagnostik

Vorsorgeuntersuchungen von U1 bis U10/J1

EUR [D] 149,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.