• Babyschwimmen © Andrey Bandurenko - Fotolia.com

    Geringer Nutzen, hohes Risiko: Babytauchen kann gefährlich sein. Quelle: © Andrey Bandurenko - Fotolia.com

     

Babytauchen kann gefährlich sein

Babyschwimmkurse mit Untertauchen sind in Deutschland weit verbreitet. Dass Babytauchen riskant sein kann und Eltern darüber informiert werden sollten, das ist jedoch das Fazit eines aktuellen Fallberichts über einen Notfalleinsatz beim Babyschwimmen.

Beim Babyschwimmen kam es zu einem Beinahe-Ertrinkungsunfall, nachdem ein sechs Wochen alter Säugling absichtlich unter die Wasseroberfläche getaucht worden war - das Babytauchen war Bestandteil des Kurses. Das Kind musste wiederbelebt werden und kam in einer lebensbedrohlichen Situation in die Kinderklinik. Der Notfalleinsatz ging glimpflich aus. Das Kind wurde gerettet und hat nach Aussagen der Ärzte keine bleibenden Schäden davongetragen.  Lesen Sie hier den kompletten Fallbericht aus der Klinischen Pädiatrie.  

Fallbericht weiterlesen >>>

Klinische Pädiatrie Mehr Informationen

Buchtipps Neonatologie

Fetoneonatale Neurologie
Gerhard JorchFetoneonatale Neurologie

Erkrankungen des Nervensystems von der 20. SSW bis zum 20. Lebensmonat

EUR [D] 79,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Jetzt kennenlernen

Newsletter-Service

  • Thieme Newsletter - Wissen das sich anpasst - Jetzt kostenlos registrieren

    Jetzt kostenlos anmelden

    Aktuelles aus Ihrem Fachgebiet: Mit brandaktuellen News und Neuerscheinungen, Schnäppchen und tollen Gewinnspielen sind Sie up to date und immer einen Schritt voraus.