• Schwerverletztenversorgung
  • 50 Jahre HaMiPla
  • Orthopädie und Unfallchirurgie 2017/2018
  • eRef

Jede Sekunde zählt

Ein Leitfaden für die ersten 24 Stunden: Von strukturellen Voraussetzungen bis hin zu wichtigen operativen und konservativen Techniken.

Sascha Flohé, Gerrit Matthes, Thomas Paffrath, Heiko Trentzsch, Christoph WölflSchwerverletztenversorgung

EUR [D] 179,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

  • Schwerverletztenversorgung Jede Sekunde zählt

    Jede Sekunde zählt

    Ein Leitfaden für die ersten 24 Stunden: Von strukturellen Voraussetzungen bis hin zu wichtigen operativen und konservativen Techniken.

    Sascha Flohé, Gerrit Matthes, Thomas Paffrath, Heiko Trentzsch, Christoph WölflSchwerverletztenversorgung

    EUR [D] 179,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

  • 50 Jahre HaMiPla 50 Jahre HaMiPla

    50 Jahre HaMiPla

    2018 wird die Handchirurgie • Mikrochirurgie • Plastische Chirurgie 50 Jahre jung.

  • Orthopädie und Unfallchirurgie 2017/2018 Highlights 2017/2018

    Highlights 2017/2018

    Für Sie übersichtlich zusammengestellt: Die Highlights im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

  • eRef eRef

    eRef

    Es ist dieser geniale Moment, wenn Sie „wow!“ rufen, weil Ihre Suche prompt zum Treffer führt. Weil Sie genau die Infos finden, die Sie brauchen. Weil es eRef ist.

Themenwelt Orthopädie und Unfallchirurgie

Die Themenwelt Orthopädie und Unfallchirurgie bietet Ihnen aktuelle Meldungen, interessante Beiträge, Kasuistiken, exklusive Downloads sowie Informationen zu aktuellen Produkten rund um den Fachbereich der Orthopädie und Unfallchirurgie.

Ultraschalldiagnostik, Sonografie, Bildgebendes Verfahren, Kinder, Jugendliche, Verletzungen, Entzündungen, Kindertraumatologie, Kinderrheumatologie, Orthopädie, Unfallchirurgie, Diagnosefindung, Therapiekontrolle Ultraschalldiagnostik der Bewegungsorgane im Kindes- und Jugendalter

Die Sonografie unterstützt für eine Vielzahl von Verletzungen und Erkrankungen im Fachgebiet Orthopädie/Unfallchirurgie die Diagnosefindung.

Patienten mit bilateraler Zerebralparese (CP) Diagnostik und Therapie bei Kindern mit Zerebralparese

Zerebralparesen bedürfen einer Menge an unterschiedlichen Behandlungen und Interventionen durch eine Vielzahl von Berufsgruppen sowohl während der Wachstumsperiode als auch danach im Erwachsenenalter.

Luxation, Finger, proximales Interphalangealgelenk, Reposition, Beübung, palmare Platte, Orthopädie, Unfallchirurgie Fingerluxationen im PIP-Gelenk

Frakturen oder Bänderverletzungen an den Finger treten häufig auf, vor allem in Zusammenhang mit Traumata oder Sport. Das Wissen um die korrekte Diagnose und den Optionen sind daher auch für den nicht speziell handchirurgisch tätigen Arzt von Interesse.

Gelenkersatz, postoperative Bildgebung, Knie, Hüfte, Schulter, Metallartefakte Postoperative Bildgebung nach Gelenkersatz

Dieser Artikel gibt einen Überblick über die am häufigsten benutzten Prothesentypen des Knies, der Hüfte und der Schulter. Zusätzlich werden häufig auftretende postoperative Komplikationen und ihre geeignetste Darstellung diskutiert.

MRT-Aufnahme Spondylodiszitis Radiologische Bildgebung der Spondylodiszitis

Der radiologischen Bildgebung kommt in der Diagnostik der vertebralen Infektionen sowie auch deren Verlaufskontrolle eine entscheidende Bedeutung zu.

Intensivbehandlung des polytraumatisierten Patienten

Die Akutbehandlung eines schwerverletzten Patienten stellt ein Behandlungskontinuum dar, das von der Ersten Hilfe durch Laien, der präklinischen Versorgung durch den Rettungsdienst über die Versorgung im Krankenhaus bis zur Rehabilitation reicht.

Rückenweh Nicht spezifischer Rückenschmerz

Rückenschmerzen zählen mit zu den größten Gesundheitsproblemen. Sie sind ein häufiger Grund für die Inanspruchnahme des medizinischen Versorgungssystems. Der Artikel soll einen Überblick über ein Vorgehen bei nicht spezifischen Rückenschmerzen geben.

Webinar Live-Webinar von „Orthopädie und Unfallchirurgie up2date“

Jetzt anmelden! Am 1. März 2018 findet das Webinar zu den Themen „Nicht spezifischer Rückenschmerz“ und und „Infektionen an der Hand“ statt.

Ruptur Traumatische Sehnenveränderungen am Fuß

Sehnen übertragen entwickelte Kraft auf einen definierten Punkt jenseits eines Gelenks und führen somit zur aktiven Gelenkbewegung. Da die Spannungs-Dehnungs-Kurve von Sehnen nicht linear ist, kommt es ab einer Dehnung von 6–10 % zur Überlastung.

Fraktur Hüftgelenknahe Frakturen/Luxationen

Proximale Femurfrakturen sind häufige Verletzungen und nehmen mit zunehmendem Alter der Bevölkerung deutlich zu. Im Jahr 2014 wurden in Deutschland etwa 112 000 Patienten in Folge der Frakturen operativ versorgt. Sie betreffen oftmals ältere Patienten.

Thieme Newsletter

  • Newsletter Thieme

    Jetzt kostenlos anmelden

    Mit dem Newsletter Orthopädie und Unfallchirurgie sind Sie immer up to date und einen Schritt voraus.