Fort- und Weiterbildung

SOP Proximale Femurfraktur SOP Proximale Femurfraktur

Frakturen des proximalen Femurs umfassen die Femurkopffrakturen, Schenkelhalsfrakturen und die Frakturen der trochantären sowie subtrochantären Region. Aufgrund des demografischen Wandels ist von einer Zunahme dieser Verletzungsarten auszugehen.

Untersuchung der Schulter Klinische und radiologische Untersuchung der Schulter

Eine ausführliche Anamnese und die klinische Untersuchung der Schulter sind wegweisend für die Beurteilung von Beschwerden und richtungsweisend für die Indikation zur weiterführenden bildgebenden Diagnostik.

Rippen_L Sternumfrakturen - Rippenfrakturen

Knöcherne Verletzungen der Rippen sind häufige Verletzungen des Brustkorbs und werden meist, wie etwa bei Verkehrsunfällen, durch eine direkte und stumpfe Gewalteinwirkung hervorgerufen.

Bandscheibe_L Künstliche Bandscheibe HWS

Die zervikale Bandscheibenendoprothetik kann sehr gute Ergebnisse erzielen, wenn präoperativ eine sorgfältige Abklärung erfolgt ist und die richtige Patientenselektion getroffen wird.

Frakturen und Gelenkverletzungen an der oberen Extremität beim Kind. Teil 1

Im Beitrag werden die Therapien von Verletzungen des Schultergürtels, Oberarms und Ellenbogens behandelt. Frakturen im Kindesalter unterscheiden sich durch das noch wachsende Skelett grundlegend von Frakturen im Erwachsenenalter.

Diagnostik und Therapie primärer Knochentumoren Diagnostik und Therapie primärer Knochentumoren

In Anbetracht der großen Gesamtzahl an benignen und malignen Tumoren des menschlichen Körpers sind primäre Tumoren des muskuloskelettalen Systems selten. Knochentumoren sind darüber hinaus 10 × seltener als Weichgewebstumoren.

Unfallchirurgisch-geriatrisches Co-Management in der Alterstraumatologie Unfallchirurgisch-geriatrisches Co-Management in der Alterstraumatologie

Viele orthopädische/unfallchirurgische Krankheitsbilder erfordern ein interdisziplinäres, interprofessionelles Management, besonders in der Alterstraumatologie hat das Management eine herausragende Bedeutung.

Juvenile Osteochondrosen und Osteonekrosen Juvenile Osteochondrosen und Osteonekrosen

Im jugendlichen Skelett finden bei der Osteochondrose und der Osteonekrose in unterschiedlicher Häufigkeit pathologische Knochenumbauvorgänge statt. Die Ursachen für diese krankhaften Knochenumbauprozesse sind letztlich unklar.

Ultraschalldiagnostik der Schulter Ultraschalldiagnostik der Schulter

Der Ultraschall eignet sich hervorragend zur Untersuchung der Muskelqualität und Muskelstruktur vergleichend zur gesunden Seite. Dabei ist der muskuloskelettale Ultraschall der Schulter eine validierte, exzellente Ergänzung zur klinischen Evaluation.

Patienten mit bilateraler Zerebralparese (CP) Diagnostik und Therapie bei Kindern mit Zerebralparese

Zerebralparesen bedürfen einer Menge an unterschiedlichen Behandlungen und Interventionen durch eine Vielzahl von Berufsgruppen sowohl während der Wachstumsperiode als auch danach im Erwachsenenalter.

Luxation, Finger, proximales Interphalangealgelenk, Reposition, Beübung, palmare Platte, Orthopädie, Unfallchirurgie Fingerluxationen im PIP-Gelenk

Frakturen oder Bänderverletzungen an den Finger treten häufig auf, vor allem in Zusammenhang mit Traumata oder Sport. Das Wissen um die korrekte Diagnose und den Optionen sind daher auch für den nicht speziell handchirurgisch tätigen Arzt von Interesse.

Gelenkersatz, postoperative Bildgebung, Knie, Hüfte, Schulter, Metallartefakte Postoperative Bildgebung nach Gelenkersatz

Dieser Artikel gibt einen Überblick über die am häufigsten benutzten Prothesentypen des Knies, der Hüfte und der Schulter. Zusätzlich werden häufig auftretende postoperative Komplikationen und ihre geeignetste Darstellung diskutiert.

Thieme Newsletter