Cover

Aktuelle Ausgabe

DOI 10.1055/s-00000132

Orthopädie und Unfallchirurgie up2date

In dieser Ausgabe:

Muskuloskelettale Rehabilitation – Struktur und Organisationsformen

Rehabilitation ist seit Anbeginn eine wesentliche Stütze und ein wesentlicher Teil des Faches Orthopädie und Unfallchirurgie mit dem Ziel, Patienten mit Behinderungen und Fähigkeitsstörungen wieder privat, beruflich und sozial zu integrieren. Ein wesentlicher Teil dieser Rehabilitation ist die Möglichkeit der weiteren therapeutischen Versorgung nach Krankenhausaufenthalten und Operationen.

weiterlesen ...

Prophylaxe venöser Thromboembolien in Orthopädie und Unfallchirurgie

Aufgrund des prinzipiell erhöhten Risikos einer venösen Thromboembolie in Orthopädie und Unfallchirurgie sind standardisierte Strategien zur Risikominimierung essenziell. Neben dem Streben nach bestmöglichen Behandlungsergebnissen für unsere Patienten sind solche Strategien aber auch zunehmend wichtiger. Dieser Übersichtsartikel stellt die Evidenzlage sowie die Vor- und Nachteile der zur Verfügung stehenden Prophylaxemaßnahmen gegenüber.

weiterlesen ...

Akute und chronische Instabilitäten der Schlüsselbeingelenke

Der vorliegende Beitrag soll dem Leser einen aktuellen Überblick über Diagnostik und Therapieoptionen im Umgang mit akuten und chronischen Instabilitäten des Akromioklavikular- (ACG) und Sternoklavikulargelenks (SCG) geben.

weiterlesen ...

Meniskusrefixation – Schritt für Schritt

Verlauf des N. peronaeus communis lateral in Gelenkhöhe hinter dem Fibulaköpfchen (Außenmeniskushinterhornrefixation), R. infrapatellaris n. sapheni dorsomedial subkutan (Innenmeniskusrefixation Übergang Pars intermedia nach dorsal).

Wiederherstellung des rupturierten Meniskuskörpers durch Naht von außen nach innen (Outside-in-Technik) oder innen nach außen (Inside-out-Technik), resorbierbare Ankersysteme.

Längs-/Lappenrisse im Übergang (Red-White-Zone = R-W) oder der vaskularisierten Zone (Red-Red-Zone = R-R).

Frische Entstehung.

Stabile Gelenkverhältnisse (eventuell Mitversorgung von Kreuzband-/Innenbandverletzungen erforderlich).

Beachtung reguläre Beinachsenverhältnisse, ggf. Korrektur überdenken

Akzeptanz der Nachbehandlung (3 – 6 Monate Sportkarenz).

weiterlesen ...

Call to Action Icon
Jetzt abonnieren ... zum günstigen Einstiegspreis!
Call to Action Icon
Kostenlos testen ... und ausführlich kennenlernen!

Thieme Newsletter

  • Jetzt zum Newsletter anmelden!

    Jetzt kostenlos anmelden

    Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und sind immer auf dem Laufenden mit News, Buchtipps, Neuerscheinungen und Gewinnspielen.

Call to Action Icon
Sammelordner ... jetzt kostenlos nachbestellen!
Call to Action Icon
Zertifizierte Fortbildung ... jetzt CME-Punkte sammeln

Ihr Ansprechpartner

Kundenservice Fon:+49 711 8931-321 Fax:+49 711 8931-422 E-Mail schreiben

Redaktion E-Mail schreiben

Cookie-Einstellungen