Nervenheilkunde

Aktuelle Ausgabe

In dieser Ausgabe:

Resilienz

Psychische Erkrankungen, insbesondere solche, in denen Stress ein wesentlicher pathogenetischer Faktor ist, gehören zu den häufigsten, belastendsten und kostenintensivsten Erkrankungen unserer Zeit. Andererseits ist psychische Gesundheit trotz häufiger Exposition durch allgegenwärtige Widrigkeiten und Stressoren das weitaus häufigere Phänomen als psychische Erkrankungen. Mit anderen Worten, Resilienz gegenüber stressassoziierten Erkrankungen ist der Regelfall. Die Erforschung psychischer Resilie...

weiterlesen ...

Resilienzforschung und Prävention

Das Leibniz-Institut für Resilienzforschung (LIR) vereint durch seine einzigartige interdisziplinäre Forschungsprogrammatik translationale, transdiagnostische und mehrdimensionale Resilienzforschung mit angewandter Gesundheitsprävention und Wissenstransfer in die Gesellschaft in einem Institut. Die aus der Grundlagen- und klinischen Resilienzforschung gewonnenen neurobiologischen und humanpsychologischen Erkenntnisse werden dazu genutzt, übergeordnete Resilienzmechanismen im Gehirn besser zu ver...

weiterlesen ...

Interventionen zur Steigerung der Resilienz

Resilienz beschreibt die Aufrechterhaltung oder rasche Wiederherstellung der psychischen Gesundheit trotz starker Belastung oder widriger Lebensumstände. Aufgrund der prinzipiellen Modifizier- und Trainierbarkeit von Resilienz wurden zahlreiche Interventionsprogramme entwickelt. Ein Vergleich verschiedener Interventionen zur Steigerung der Resilienz macht konzeptionelle, methodische und designspezifische Besonderheiten deutlich. Es zeigen sich Unterschiede in den Resilienzdefinitionen, der Opera...

weiterlesen ...

Ärztliche Arbeitsbelastung durch bürokratische Tätigkeiten am Beispiel medizinischer Begründungen in der klinischen Psychiatrie

Hintergrund Im Zuge der zunehmenden Bürokratisierung des Arztberufs drohen Kernaufgaben der klinischen ärztlichen Tätigkeit in den Hintergrund zu geraten. Bürokratische Aufgaben können zu einer vermehrten Arbeitsbelastung des ärztlichen Personals und zu einer Gefährdung der Patientensicherheit führen. Dennoch liegen kaum Daten zur ärztlichen Arbeitsbelastung durch bürokratische Tätigkeiten vor. Das vorliegende Pilotprojekt soll einen Beitrag zur Schließung dieser Datenlücke leisten.

Methodik Am Bei...

weiterlesen ...

DOI: 10.1055/s-011-50638

Nervenheilkunde

Ausgabe 04 · April 2021

Zu diesem Heft

219
Walter, Henrik; Tüscher, Oliver : Nervenheilkunde

Schwerpunkt

222
Oliver, Tüscher; Kalisch, Raffael; Wackerhagen, Carolin; Walter, Henrik : Resilienz
229
Helmreich, Isabella; Tüscher, Oliver; Gilan, Donya; Lutz, Beat; Lieb, Klaus : Resilienzforschung und Prävention
236
Chmitorz, Andrea; Kunzler, Angela M.; Lieb, Klaus; Tüscher, Oliver : Interventionen zur Steigerung der Resilienz
242
Berndt, Christina; Pfennig, Andrea : Resilienz in klinischen Populationen
249
Wackerhagen, Carolin; Reppmann, Zala; Riepenhausen, Antje; Milos Veer, Ilya; Walter, Henrik : Kognitive Neurowissenschaft der psychischen Resilienz

Buchbesprechungen

267
Evers, Stefan; Hennings, Johannes : Patientenratgeber Kopfschmerzen und Migräne

Kontakt

Redaktion E-Mail senden

Kundenservice Fon:+49 711 8931-321 Fax:+49 711 8931-422 Kundenservice

Call to Action Icon
Jetzt abonnieren ... zum günstigen Einstiegspreis!
Call to Action Icon
Kostenlos testen ... und ausführlich kennenlernen!
Cookie-Einstellungen