• © fotolia: athomass

     

Prosodie in aller Munde

Prosodie – Sprache entdecken
Prosodie ist in aller Munde. Das ist nicht nur einfach so dahin gesagt oder geschrieben. Eine sprachliche Äußerung ist ohne Prosodie kaum vorstellbar. Ebenso hat die Forschung der letzten Jahre die Prosodieverarbeitung wieder stärker in den Fokus genommen.

 

Jeder Mensch ergänzt und präzisiert den Inhalt seiner sprachlichen Äußerungen beispielsweise durch Konturverläufe, Pausen, Akzente und Variationen des Tempos. Auf diese Weise kann er seinen Kommunikationspartner noch besser erreichen und seine Sprecherintention verstärken. Wir hören Menschen länger interessiert zu, wenn Ihr Vortrag eine deutliche prosodische Gliederung enthält. Auch wenn wir eine Zweitsprache lernen wollen oder wenn wir uns neue Worte merken müssen, helfen uns Verstärkungen durch Betonungen, Konturverläufe und Pausen. Schon zum Beginn unseres Spracherwerbs im ersten Lebensjahr haben wir solche prosodischen Elemente in den Sprachäußerungen unserer Eltern und Bezugspersonen beachtet, um den Sprachcode zu knacken und die ersten sprachlichen Elemente der Muttersprache zu lernen. Ganz selbstverständlich und unbewusst haben es uns unsere Eltern aber auch leicht gemacht. Sie sprachen mit einer höheren Stimme (Sprechstimmlage) zu uns, vereinfachten die Äußerungen, fügten deutlich Pausen und Akzente ein und wiederholten diese Muster. Diese Art mit Säuglingen und Kleinkindern zu sprechen wird als Motherese oder auch Baby Talk bezeichnet. Zu welch erstaunlichen sprachlichen Unterscheidungsleistungen der Säugling mithilfe der Prosodie in der Lage ist, berichten Schröder und Höhle in ihrem Beitrag "Prosodie und Spracherwerb" in Ausgabe 3/2011 der Zeitschrift Sprache Stimme Gehör. Mit einer ausgefeilten Methodik gelingt es in den letzten Jahren immer besser, die Verarbeitungsleistungen von Säuglingen zu verstehen.

Sprache Stimme Gehör 3/2011 „Prosodie und Spracherwerb“ von Caroline Schröder und Barbara Höhle

 

Lesen Sie hier den vollständigen Beitrag

Call to Action Icon
Sprache ● Stimme ● Gehör Jetzt kostenlos testen

Newsletter Logopädie

Quelle

Sprache • Stimme • Gehör
Sprache • Stimme • Gehör

Zeitschrift für Kommunikationsstörungen

EUR [D] 37,00Zur ProduktseiteInkl. gesetzl. MwSt.