Cover

Aktuelle Ausgabe

DOI 10.1055/s-00000137

Krankenhaushygiene up2date

In dieser Ausgabe:

Nosokomiale Pneumonien – Teil 2: Präventionsmaßnahmen

Nosokomiale Pneumonien zählen nach wie vor zu den häufigsten Infektionen, die im Krankenhaus erworben werden. Während für Beatmungs-assoziierte Pneumonien zahlreiche Studien mit evidenzbasierten Empfehlungen vorliegen, ist die Datenlage zu nichtbeatmeten Patienten mit nosokomialer Pneumonie bezüglich Präventionsmaßnahmen mit nachgewiesener Wirksamkeit spärlich.

weiterlesen ...

Grenzen der Händehygiene

Die Händehygiene ist für die Patientensicherheit essenziell. Ihre Durchführung trifft jedoch immer wieder auf Hürden, die Hygienefachpersonal und Anwender vor Probleme stellen. In einer Untersuchung der Risiken für eine unterlassene oder unzureichende Händedesinfektion war dieser vermeintlich „einfache“ Prozess einer Vielzahl von Distraktoren und Unsicherheiten u.a. aus den Bereichen Herstellung, Logistik, Psychologie und Pharmazie unterworfen.

weiterlesen ...

PEG-Anlage – Schritt für Schritt

Benötigen kritisch kranke Patienten eine längerfristige enterale Ernährung, ist die Anlage einer Ernährungssonde indiziert. Die Methode der Wahl ist die Sondenanlage über eine perkutane endoskopische Gastrostomie (PEG), im Klinikalltag als PEG-Sonde oder einfach PEG bezeichnet. Bei standardisierter Durchführung und Beachtung der Kontraindikationen ist die PEG-Anlage ein wenig invasives und gut etabliertes Standardverfahren auf Intensivstationen.

weiterlesen ...

Call to Action Icon
Persönlich abonnieren ... zum günstigen Einstiegspreis!
Call to Action Icon
Für Ihr Team abonnieren ... und Wissen teilen!
Call to Action Icon
Kostenlos testen ... und ausführlich kennenlernen!

THIEME NEWSLETTER

  • Jetzt anmelden!

    Bleiben Sie immer up to date mit qualitätsgesicherten Fortbildungsbeiträgen, News & Neuerscheinungen, Schnäppchen, Aktion und vielem mehr.

Call to Action Icon
Sammelordner ... jetzt kostenlos nachbestellen!
Call to Action Icon
Zertifizierte Fortbildung Jetzt CME-Punkte sammeln

Ihr Ansprechpartner

Kundenservice Tel: +49 711 8931 321 Fax:+49 711 8931 422 Kundenservice

Redaktion E-Mail senden

Cookie-Einstellungen