Cover

Aktuelles Heft

DOI 10.1055/s-00000031

Klinische Monatsblätter für Augenheilkunde

In dieser Ausgabe:

Refraktive Hornhautchirurgie: Nachkorrekturen

In den 30 Jahren seit Beginn der laserassistierten Hornhautchirurgie sind die Techniken zur Korrektur von Fehlsichtigkeiten weiterentwickelt und verbessert worden. Dennoch muss ein Teil der Patienten nachkorrigiert werden, u. a. wegen residualer Refraktionsfehler. Darüber soll im Folgenden berichtet werden.

weiterlesen ...

Teleophthalmopathologie mittels Whole Slide Imaging (WSI): klinisch-pathologische Korrelation auch ohne eigenes histologisches Labor

Die Telepathologie hat während der vergangenen beiden Dekaden aufgrund signifikanter Fortschritte im IT-Bereich ein enormes Wachstum erfahren und in der Ophthalmopathologie zur Einführung innovativer Lösungen für die Digitalbilderzeugung geführt. Das Digitalisieren ganzer Schnitte (Whole Slide Imaging, WSI), bei der herkömmliche Glasobjektträger vollständig gescannt werden, bietet eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten, darunter in der (konsiliarischen) Ferndiagnostik, beim Einholen von Zweit...

weiterlesen ...

Die RNA-Sequenzierung von formalinfixiertem und in Paraffin eingebettetem Gewebe als ergänzende Methode der Ophthalmopathologie

The high-throughput method of “Next Generation Sequencing” (NGS) allows cost-effective decoding of the nucleotide sequences of millions of RNA molecules in a sample. This makes it possible to determine the number of distinct RNA molecules in tissues or cells and to use these data to draw conclusions. The entirety of RNAs, in particular mRNAs (messenger RNAs) as potential precursors of proteins, provides a comprehensive insight into the functional state of the cells and tissues under investigatio...

weiterlesen ...

ihr Ansprechpartner

Kundenservice Fon:+49(0)711-8931-321 Fax:+49(0)711-8931-422 Kundenservice

Redaktion E-Mail schreiben

Call to Action Icon
Kostenlos testen ... und ausführlich kennenlernen!