Hebammenpraxis

Medikamente Medikamentöse Behandlung in Schwangerschaft und Stillzeit

Psychische Störungen gehören zu den häufigsten Erkrankungen in der Peripartalzeit. Für eine Behandlung mit Psychopharmaka in Schwangerschaft und Stillzeit sind Nutzen und Risiken sorgfältig abzuwägen.

Gebärende Gebärpositionen

Obwohl aufrechte Gebärpositionen mit positiven Auswirkungen auf den Geburtsverlauf assoziiert werden, gebärt in deutschen Kreißsälen ein Großteil der Frauen in horizontalen Positionen.

Sexuell übertragbare Erkrankungen und Hebammenarbeit Sexuell übertragbare Erkrankungen und Hebammenarbeit

Hebammen arbeiten mit sexuell aktiven Frauen rund um die Geburt und sind so automatisch mit allen Themen verbunden, die mit Sexualität assoziiert sind. Eines davon ist das der sexuell übertragbaren Infektionen.

Ernährung und Lebensstil: Handlungsempfehlung Ernährung und Lebensstil vor und während der Schwangerschaft

2012 hatte das Netzwerk Gesund ins Leben erstmalig Empfehlungen herausgegeben, die sich mit der Ernährung und dem Lebensstil in der Schwangerschaft befassen. Diese Empfehlungen wurden nun aktualisiert.

Mutter mit Kind postpartum Das frühe Wochenbett - Physiologie und Pathologie

Unmittelbar nach der Geburt passt sich der Körper an die veränderten physiologischen Abläufe an, u. a. durch Uterusrückbildung und Hormonumstellungen. Ein frühzeitiges Erkennen von Abweichungen durch die Hebamme ist dabei essenziell.

Schwangere mit Hebamme Interdisziplinäre Betreuung bei schweren internistischen Vorerkrankungen

Schwangere mit schwerwiegenden internistischen Vorerkrankungen stellen eine Risikogruppe von zunehmender Größe dar, die einer engen interdisziplinären Betreuung bedarf.

Stillen Stillvorbereitung der Eltern

Hebamme, Still- und Laktationsberaterin Tatjana Nicin engagiert sich seit Jahren für eine bessere Elternaufklärung und mehr gesellschaftliche Akzeptanz des Stillens.

Plazentophagie - Hebammenarbeit - Georg Thieme Verlag Einnahme der Plazenta

Trotz mangelnder evidenzbasierter Empfehlungen steigt die Nachfrage, die Plazenta nach der Geburt auf unterschiedlichste Arten zu verarbeiten und zu verspeisen. Die Autoren des vorliegenden Artikels recherchierten Risiken und potenziellen Nutzen.

Aktuelle Pränataldiagnostik, ein Überblick - Hebammenarbeit - Georg Thieme Verlag Aktuelle Pränataldiagnostik: ein Überblick

Mehr Wissen über das Ungeborene kann zur Gesundheit von Kind und Mutter beitragen. Aber nicht immer. Gelingt es nicht, das Wissen richtig zu deuten, kann mehr Wissen zu mehr Unsicherheit führen. V. a. wenn die Testergebnisse nicht wie erhofft ausfallen.

Pflegeprodukte und Öle in der Säuglingspflege

Die Hautpflege bei Neugeborenen und Säuglingen ist ein wichtiges Thema in der Beratung junger Eltern. Der Artikel verrät, wie Öle in der Säuglingspflege sich auf die Hautschutzbarriere auswirken und welche Inhaltsstoffe in Pflegeprodukten enthalten sind.

Newsletter für Hebammen

  • Hippokrates Newsletter für Hebammen

    Jetzt kostenlos anmelden

    Melden Sie sich jetzt kostenlos zum Newsletter an und verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr! Als Dankeschön erhalten Sie das Whitepaper "HIV in der Schwangerschaft".