Hebammenpraxis

Pränatale Diagnostik Hebammenbetreuung bei kindlichen Fehlbildungen

Die Rolle von Hebammen in der Schwangerenbetreuung, während der Geburt und im Wochenbett ist immer bedeutungsvoll. Wenn das Kind aber nun nicht kerngesund ist, wird die Unterstützung für die Eltern umso wichtiger und teilweise zur Herausforderung.

muskulosetale veränderungen Muskuloskelettale Veränderungen rund um die Geburt

Eine Schwangerschaft hat tiefgreifende Veränderungen von Muskeln, Gelenken und Nerven zur Folge. Es kann zu Beschwerden auf muskuloskelettaler Ebene kommen, die noch lange nach der Geburt bestehen bleiben.

mundhygiene Mundhygiene und Mundgesundheit im 1. Lebensjahr

Durch ungünstige Putz- und Ernährungsgewohnheiten kann sehr schnell die Mundgesundheit gefährdet werden. Trotz der Erfolge der zahnmedizinischen Prophylaxe sind regional bis zu 17 % der 3-Jährigen an frühkindlicher Karies in Deutschland erkrankt.

Haltungsasymmetrie Haltungsasymmetrie bei Säuglingen: Beobachtung, Handling und Lagerung

Bei Säuglingen, die viel auf dem Rücken gelagert werden, zeigen sich häufig Kopfverformungen und Haltungsasymmetrien. Diese können gravierende Folgen haben.

Beckenboden Postnatales Beckenbodentraining

Schwangerschaft und Geburt verändern und belasten den weiblichen Körper. Frauen, die kein postnatales Rückbildungsprogramm absolvieren, klagen später oft über die Folgen. Einige Übungen sind hier exemplarisch vorgestellt.

Termin_L Terminüberschreitung – Einleiten oder Abwarten?

Der Beitrag wägt das Vorgehen bei Terminüberschreitung auf Basis eines integrativen Literaturreviews ab, erläutert Ursachen und Risiken und zeigt auf, warum Abwarten eine sinnvolle Alternative zur steigenden Zahl an Geburtseinleitungen sein kann.

Baby_L Verzögertes Abnabeln – Frauen kompetent beraten

Wann ist der optimale Zeitpunkt für das Abnabeln Neugeborener – gibt es diesen überhaupt? Was spricht für spätes Abnabeln? Und wie beraten wir Frauen? Der Artikel fasst aktuelle Evidenz zusammen und vermittelt Wissen für die Praxis.

TENS_L TENS – transkutane elektronische Nervenstimulation zur Schmerzbewältigung während der Geburt

Hebammen in Deutschland kennen TENS oft nur vom Hörensagen. Aber wie funktioniert die Methode genau? Und was wünschen sich Frauen von Hebammen in der Aufklärung und Anwendung?

Baby Betreuung von Neugeborenen mit Erkrankungen - Teil 2

Auch in den Wochen nach einer Frühgeburt sind Eltern mit ihrem Kind vielfach noch unsicher. Deshalb ist es im frühen Wochenbett bedeutsam, die Eltern-Kind-Bindung zu fördern.

Dammverletzung Dammverletzungen evidenzbasiert reduzieren

Mit dem OASI Care Bundle Project wurde ein Maßnahmenpaket zur Reduzierung geburtshilflicher Sphinkterverletzungen erarbeitet. Der folgende Beitrag erläutert die evidenzbasierten Elemente und zeigt ihre Relevanz für geburtshilfliche Einrichtungen auf.

Newsletter für Hebammen

  • Hippokrates Newsletter für Hebammen

    Jetzt kostenlos anmelden

    Melden Sie sich jetzt kostenlos zum Newsletter an und verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr! Als Dankeschön erhalten Sie das Whitepaper "HIV in der Schwangerschaft".