• Ihre up2date zum Einstiegspreis abonnieren!
  • Newsletter
  • eRef

Jetzt ist Zeit für die up2date.

Die Frauenheilkunde up2date bringt das neue Wissen, das Sie täglich und tatsächlich brauchen. Als App und als Heft.

  • Ihre up2date zum Einstiegspreis abonnieren! Jetzt ist Zeit für die up2date.

    Jetzt ist Zeit für die up2date.

    Die Frauenheilkunde up2date bringt das neue Wissen, das Sie täglich und tatsächlich brauchen. Als App und als Heft.

  • Newsletter Newsletter Gynäkologie

    Newsletter Gynäkologie

    Mit brandaktuellen News und Neuerscheinungen, Schnäppchen und tollen Gewinnspielen sind Sie up to date und immer einen Schritt voraus.

  • eRef eRef

    eRef

    Es ist dieser geniale Moment, wenn Sie „wow!“ rufen, weil Ihre Suche prompt zum Treffer führt. Weil Sie genau die Infos finden, die Sie brauchen. Weil es eRef ist.

Gynäkologie und Geburtshilfe

Arzt, Serie, Fernsehen, Medizin, Unterhaltungsfernsehen, Fernsehproduktion, medizinische Inhalte, Fachberater, Dr. House, Emergency Room, Der Bergdoktor, Schwarzwaldklinik, Innere Medizin Arzt in Serie: Medizin im Unterhaltungsfernsehen

„Dr. House“ oder „Der Bergdoktor“ – Arztserien sind äußerst beliebt. Wer sorgt eigentlich dafür, dass die Medizin am Set stimmt? Und wie realistisch müssen die Inhalte sein?

Pharmakotherapie chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen bei Schwangeren Pharmakotherapie bei Darmerkrankungen

Patienten mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen befürchten, dass sich die Therapie ihrer Erkrankung ungünstig auf die Familienplanung auswirkt. Dieser Beitrag soll Argumentationshilfen und Antworten für das Patientengespräch bieten.

musik, Schwangerschaft, Spontangeburt, Sectio caesarea, entspannung Musik in der Geburtshilfe

In den letzten Jahren wurde die Wirkung von Musikinterventionen und Musiktherapie in der Literatur vermehrt dargestellt. Dabei konnten positive Effekte der Musik auf kognitive und körperliche Leistungen gezeigt werden.

Mammakarzinom - Fertilitätserhalt - Kryokonservierung - Oozyten - Ovargewebe - GnRH-Agonisten Fertilitätserhalt mit Mammakarzinom

Bei vielen prämenopausalen Patientinnen, die an einem Mammakarzinom erkranken, ist die Familienplanung noch nicht abgeschlossen, sodass für den Erhalt des fertilen Potenzials Maßnahmen der Fertilitätsprotektion sinnvoll sind.

Schwangerschaftsdauer, Schwangerschaft, Frühgeburt, Gynäkologie, Geburtshilfe, Gene, Vererbung Schwangerschaftsdauer und Frühgeburtlichkeit

Dass die mütterliche und kindliche Genausstattung den Geburtstermin beeinflussen, wird schon länger vermutet. Nun ist es Forschern gelungen, verschiedene Genvarianten zu identifizieren, die mit Schwangerschaftsdauer und Frühgeburtsrisiko zusammenhängen.

Frühgeburt, Schwangere, Schwangerschaft, Gynäkologie, Geburtshilfe, Bettruhe, Gefahr Drohende Frühgeburt: Liegen Schwangere zu kurz?

Frühgeburten sind ein großes Problem in der modernen Geburtshilfe, da sie zu einer hohen perinatalen Morbidität und Mortalität führen. Bei kurzer Zervix und/oder vorzeitiger Wehentätigkeit wird den Schwangeren als Maßnahme häufig Bettruhe verordnet.

Kollaps, Schwangerschaft, SOP, Herz-Kreislauf-Stillstand, Notfallmaßnahmen, Prävention, Therapie, Gynäkologie, Geburtshilfe SOP Mütterlicher Kollaps – Prävention und Erstmaßnahmen

Die vorliegende SOP soll helfen, Frauen mit einem erhöhten Risiko für mütterlichen Kollaps oder Kreislaufstillstand zu identifizieren. Die Initial- und weiterführenden Behandlungsschritte werden ebenso aufgezeigt wie Präventivmaßnahmen.

Tumor Fallbericht eines Granularzelltumors der Brust

Wir berichten über eine 50-jährige beschwerdefreie prämenopausale Frau, bei der im Rahmen der Erstteilnahme am Mammografie-Screeningprogramm rechts axillär ein irreguläres Verdichtungsareal auffiel.

Belastung Bedürfnisse junger Frauen nach Mammakarzinom

Die hohe Inzidenz des Mammakarzinoms bei jung erkrankten Frauen stellt für Betroffene, deren soziales Umfeld und nicht zuletzt deren Behandler sowohl medizinische als auch psychosoziale Herausforderungen dar.

Embolie Epidemiologie und Risikofaktoren venöser Thromboembolien

In den USA und Europa ist die Inzidenz an venösen Thromboembolien (VTE) in der Bevölkerung während der letzten 20 Jahre deutlich angestiegen. Dabei spielen die Zunahme an Risikofaktoren infolge eines veränderten Lebensstils eine maßgebliche Rolle.

Newsletter Gynäkologie

  • Newsletter Thieme

    Jetzt kostenlos anmelden

    Mit brandaktuellen News und Neuerscheinungen, Schnäppchen und tollen Gewinnspielen sind Sie up to date und immer einen Schritt voraus.