Gynäkologie und Geburtshilfe

Traumatische Geburt Traumatische Geburtsverläufe: Erkennen und Vermeiden

Insbesondere sexuelle aber auch körperliche oder emotionale Gewalterfahrungen stellen einen Hochrisikofaktor für pathologische Schwangerschafts- und Geburtsverläufe mit Entwicklung von Traumafolgestörungen nach der Geburt dar.

Depression_L Postpartale Depression: erhöhtes Risiko für kindliche Entwicklungsstörungen

Kinder, deren Mütter eine postpartale Depression entwickeln, zeigen häufiger Verhaltensauffälligkeiten, haben schlechtere schulische Leistungen und leiden im späteren Leben ebenfalls nicht selten an einer depressiven Störung.

Empfängnisverhütung Erhöhen moderne Kontrazeptiva das Brustkrebsrisiko?

Inzwischen kommen bei der Empfängnisverhütung Bedenken hinsichtlich der Rolle von Progestinen für Brustkrebs auf. Damit wären die hormonfreisetzenden intrauterinen Systeme, Verhütungspflaster oder Vaginalringe als kritisch zu sehen.

Unterstützung Die Notwendigkeit der psychosozialen Begleitung

Fortschritte in der Versorgung haben in den vergangenen Jahren dazu geführt, dass mehr früh- und risikogeborene Kinder überleben. Der Aufbau einer Eltern-Kind-Bindung ist aufgrund der Umstände erschwert, sodass psychosoziale Angebote wünschenswert sind.

Pharmakotherapie chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen bei Schwangeren Pharmakotherapie bei Darmerkrankungen

Patienten mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen befürchten, dass sich die Therapie ihrer Erkrankung ungünstig auf die Familienplanung auswirkt. Dieser Beitrag soll Argumentationshilfen und Antworten für das Patientengespräch bieten.

musik, Schwangerschaft, Spontangeburt, Sectio caesarea, entspannung Musik in der Geburtshilfe

In den letzten Jahren wurde die Wirkung von Musikinterventionen und Musiktherapie in der Literatur vermehrt dargestellt. Dabei konnten positive Effekte der Musik auf kognitive und körperliche Leistungen gezeigt werden.

Mammakarzinom - Fertilitätserhalt - Kryokonservierung - Oozyten - Ovargewebe - GnRH-Agonisten Fertilitätserhalt mit Mammakarzinom

Bei vielen prämenopausalen Patientinnen, die an einem Mammakarzinom erkranken, ist die Familienplanung noch nicht abgeschlossen, sodass für den Erhalt des fertilen Potenzials Maßnahmen der Fertilitätsprotektion sinnvoll sind.

Schwangerschaftsdauer, Schwangerschaft, Frühgeburt, Gynäkologie, Geburtshilfe, Gene, Vererbung Schwangerschaftsdauer und Frühgeburtlichkeit

Dass die mütterliche und kindliche Genausstattung den Geburtstermin beeinflussen, wird schon länger vermutet. Nun ist es Forschern gelungen, verschiedene Genvarianten zu identifizieren, die mit Schwangerschaftsdauer und Frühgeburtsrisiko zusammenhängen.

Frühgeburt, Schwangere, Schwangerschaft, Gynäkologie, Geburtshilfe, Bettruhe, Gefahr Drohende Frühgeburt: Liegen Schwangere zu kurz?

Frühgeburten sind ein großes Problem in der modernen Geburtshilfe, da sie zu einer hohen perinatalen Morbidität und Mortalität führen. Bei kurzer Zervix und/oder vorzeitiger Wehentätigkeit wird den Schwangeren als Maßnahme häufig Bettruhe verordnet.

Kollaps, Schwangerschaft, SOP, Herz-Kreislauf-Stillstand, Notfallmaßnahmen, Prävention, Therapie, Gynäkologie, Geburtshilfe SOP Mütterlicher Kollaps – Prävention und Erstmaßnahmen

Die vorliegende SOP soll helfen, Frauen mit einem erhöhten Risiko für mütterlichen Kollaps oder Kreislaufstillstand zu identifizieren. Die Initial- und weiterführenden Behandlungsschritte werden ebenso aufgezeigt wie Präventivmaßnahmen.

Newsletter Gynäkologie

  • Jetzt anmelden und Poster sichern!

    Jetzt kostenlos anmelden

    Melden Sie sich jetzt kostenlos zum Newsletter an und sichern Sie sich das Poster: Hurra, das Baby kommt!

Magazin Gynäkologie

  • Magazin Gyn

    Jetzt durchblättern

    Informieren Sie sich jetzt über Neuerscheinungen aus dem Fachgebiet Gynäkologie.