• Beckenendlage, Querlage, Nabelschnurvorfall

     

Beckenendlage, Querlage, Nabelschnurvorfall – Schritt für Schritt

Die Beckenendlage (BEL) ist ebenso wie die Schädellage eine Längslage und damit eine geburtsmögliche Position. Die Besonderheit bei der BEL liegt darin, dass statt des Schädels entweder der Steiß oder Steiß und Füße gemeinsam den vorangehenden Kindsteil ausmachen. Nachfolgend werden die 7 verschiedenen BEL-Formen mit Beschreibung und Haltung der Beine sowie den geburtsmechanisch wichtigsten Daten und Frequenzen beschrieben.

Terminologie und Diagnostik

Reine Steißlage

  • Beine an der Bauchseite des Kindes hochgeschlagen, in den Hüftgelenken gebeugt
  • führender Teil: Steiß
  • Umfang des vorangehenden Teils (Hüftumfang): 28 cm
  • Anteil an den BEL: ca. 66%

Bei der reinen Steißlage sind die geringsten Komplikationen zu erwarten. Nur selten kommt es zum Nabelschnur- oder Extremitätenvorfall. Allerdings ist mit einer verlängerten Austreibungsperiode zu rechnen, denn in der Austreibungsperiode kann es zu einer Pendelbewegung kommen: In der Wehe tritt der Steiß zum Beckenboden tiefer, in der Wehenpause federt er wieder zur Beckenmitte zurück oder noch höher. Über diese mögliche Verlängerung der Austreibungsperiode im Vergleich zur Geburt aus Schädellage (SL) sollte die Schwangere informiert werden (Jo-Jo-Effekt).

 

CAVE

Ferner ist in dieser Phase der Geburt eine sorgfältige CTG-Registrierung vorzunehmen, da es in dieser Phase der Geburt, wenn auch selten, zu Nabelschnurkomplikationen kommen kann.

Fußlagen

Vollkommene Fußlage

  • beide Beine gestreckt in Führung
  • geburtsmechanisch wirksamer Umfang (Hüftumfang): 25 cm
  • Anteil an den Beckenendlage (BEL): ca. 15 – 20%

Unvollkommene Fußlage

  • zumeist das symphysenwärts stehende Bein ausgestreckt, das dorsal stehende Bein am Rumpf hochgeschlagen
  • geburtsmechanisch wirksamer Umfang: ca. 27 cm
  • Anteil an den BEL: ca. 5 – 10%

Steißfußlagen

Vollkommene Steißfußlage

  • beide Beine angehockt mit neben dem Steiß liegenden Füßen
  • geburtsmechanisch wirksamer Umfang: ca. 33 cm
  • Anteil an den BEL: ca. 10%

Unvollkommene Steißfußlage

  • vorderes Bein angehockt mit einem neben dem Steiß liegenden Fuß
  • hinteres Bein am Rumpf hochgeschlagen
  • geburtsmechanisch wirksamer Umfang: ca. 30 cm
  • Anteil an den BEL: ca. 5%

Im Vergleich zur reinen Steißlage ist bei der vollkommenen oder unvollkommenen Steißfußlage die Zirkumferenz vergrößert, sodass Gesamtumfänge ähnlich einer SL erzielt werden. Im Ergebnis ist deshalb die Gesamtgeburtsdauer bei einer vaginalen Entbindung aus Steißfußlage der mit einer SL-Geburt vergleichbar.

 

CAVE

Anlässlich eines vorzeitigen Blasensprungs ist ein Nabelschnurvorfall möglich. Nach stattgehabtem Blasensprung kann es zum Vorfall eines oder beider Füße kommen, sodass eine vollkommene oder unvollkommene Fußlage resultiert.

Die Diagnose vollkommene oder unvollkommene Fußlage kann erst nach Blasensprung gestellt werden. Das ausgestreckte Bein ist das einzige Definitionskriterium anlässlich einer Fußlage. Da aufgrund des geburtsmechanisch wirksamen Umfangs von ca. 27 cm und der Risiken des Nabelschnurvorfalls Fußlagen komplikationsträchtig sind, sollte in dieser Situation vor allen Dingen bei Erstparität immer die rasche sekundäre Sectio caesarea in Erwägung gezogen werden.

 

Lesen Sie den vollständigen Beitrag hier Beckenendlage, Querlage, Nabelschnurvorfall – Schritt für Schritt

Aus der Zeitschrift Frauenheilkunde up2date 04/2020

Call to Action Icon
Frauenheilkunde up2date Jetzt kostenlos testen!

THIEME NEWSLETTER

  • Jetzt zum Newsletter anmelden und Paper sichern!

    Jetzt kostenlos anmelden

    Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und Sie erhalten als Dankeschön ein Paper zum Download.

Quelle

Frauenheilkunde up2date
Frauenheilkunde up2date

EUR [D] 136,00Zur ProduktseiteInkl. gesetzl. MwSt.

Buchtipps

Kreißsaal-Kompendium
Axel Feige, Werner Rath, Stephan SchmidtKreißsaal-Kompendium

Das Praxisbuch für die Geburtshilfe

EUR [D] 51,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Facharztprüfung Gynäkologie und Geburtshilfe
Christoph Keck, Dominik Denschlag, Clemens TempferFacharztprüfung Gynäkologie und Geburtshilfe

1234 kommentierte Prüfungsfragen

EUR [D] 107,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Referenz Gynäkologie
Tanja Fehm, Achim Rody, Peyman Hadji, Erich-Franz SolomayerReferenz Gynäkologie

EUR [D] 199,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.

Cookie-Einstellungen