Cover

Aktuelle Ausgabe

DOI 10.1055/s-00000133

Gastroenterologie up2date

In dieser Ausgabe:

Medikamentös induzierte Leberschädigungen

Erhöhte Leberwerte sind ein häufiger Vorstellungsgrund in der gastroenterologischen Praxis und die Ursache ist oftmals nicht einfach zu diagnostizieren. Medikamentös-toxische Leberschädigungen stellen hierbei eine wichtige Differenzialdiagnose dar. Die Einnahme aller Arten von Substanzen kann zu temporären Leberwerterhöhungen bis hin zum irreversiblen Leberversagen mit Notwendigkeit einer Lebertransplantation führen 1.

weiterlesen ...

Akute Gastroenteritis im Kindesalter

In Europa erkranken Säuglinge und Kleinkinder durchschnittlich ein- bis zweimal jährlich an einer akuten infektiösen Gastroenteritis (AGE). Bei leichter und mittlerer Dehydration verhindert eine orale Rehydrationstherapie (ORT) meist eine Hospitalisierung – dennoch wurden in Deutschland 2017 fast 40000 Kinder mit AGE hospitalisiert. Dieser Beitrag zeigt das leitliniengerechte diagnostische und therapeutische Vorgehen bei AGE im Kindesalter auf.

weiterlesen ...

Anorektale Endosonografie: Indikation und Durchführung – Schritt für Schritt

Die anorektale Endosonografie wird bei bekanntem Befund oder Verdacht auf Analfisteln, Stuhlinkontinenz und zur Beurteilung des Tumorstadiums bei rektalen Karzinomen eingesetzt. Hierbei kann die Infiltrationstiefe und Lymphknotenbeteiligung sehr gut dargestellt werden. Die Interpretation der Befunde hängt entscheidend vom Erfahrungsgrad des Untersuchers ab. Der folgende Beitrag führt Schritt für Schritt durch die Untersuchung.

weiterlesen ...

Porphyrien

Porphyrien sind Störungen der Hämbiosynthese und verursachen u. a. Bauchschmerzen, Lähmungen, Halluzinationen, Depressionen, Hyponatriämie, roten Urin und Lichtempfindlichkeit. Diese Symptome sind in der Praxis nicht selten – Porphyrien hingegen sind seltene Erkrankungen. Ziel dieser Übersicht ist es, Porphyrien nicht – besser nie – zu übersehen. Mit den therapeutischen Innovationen der letzten Jahre wurde enorm viel für die Erkrankten erreicht.

weiterlesen ...

Transbulbäre und transgastrale Gallengangsdrainage

Die endoskopisch retrograde Cholangiopankreatikografie (ERCP) ist der Goldstandard für die Drainage der obstruktiven Cholestase maligner und benigner Erkrankungen, mit einer geringen Misserfolgsrate von 4–16% 1. Bei fehlgeschlagener ERCP stehen verschiedene endosonografisch geführte Rescue-Verfahren (EUS-BD) zur Verfügung, deren Indikation und Durchführung im Folgenden vorgestellt werden.

weiterlesen ...

Call to Action Icon
Persönlich abonnieren ... zum günstigen Einstiegspreis!
Call to Action Icon
Für Ihr Team abonnieren ... und Wissen teilen!
Call to Action Icon
Kostenlos testen ... und ausführlich kennenlernen!

THIEME NEWSLETTER

  • Jetzt anmelden!

    Bleiben Sie immer up to date mit qualitätsgesicherten Fortbildungsbeiträgen, News & Neuerscheinungen, Schnäppchen, Aktion und vielem mehr.

Call to Action Icon
Sammelordner ... jetzt kostenlos nachbestellen!
Call to Action Icon
Zertifizierte Fortbildung Jetzt CME-Punkte sammeln

IHR ANSPRECHPARTNER

Kundenservice Fon:+49 711 8931-321 Kundenservice

Ihr Kontakt zur Verlagsredaktion E-Mail senden

Cookie-Einstellungen