Cover

Herzlich willkommen

Herzlich willkommen beim Internetauftritt der Fortschritte der Neurologie · Psychiatrie – Ihrer breit aufgestellten, anerkannten Fachzeitschrift.

Sie gelangen hier zu den Inhalten der Zeitschrift, wie CME (30 CME-Punkte im Jahr), Kasuistiken, Übersichten, Originalien, Literaturreferate internationaler Studien und mehr. 

Außerdem können Sie sich über Herausgeber und Beirat der Fortschritte der Neurologie Psychiatrie, die Mediadaten, die Jahresverzeichnisse, die Autorenrichtlinien sowie die Einreichung bei unserer Zeitschrift über ScholarOne Manuscripts informieren.

DOI 10.1055/s-00000019

Fortschritte der Neurologie · Psychiatrie

In dieser Ausgabe:

Autoimmun vermittelte Enzephalitis

Autoimmunenzephalitiden bilden eine heterogene Gruppe neurologischer und psychiatrischer Erkrankungen. Es werden Antikörper-vermittelte Enzephalitiden von den häufig paraneoplastisch auftretenden Antikörper-assoziierten Enzephalitiden unterschieden. Während die Antikörper im ersten Fall direkt krankheitsverursachend sind, dienen sie im zweiten Fall als diagnostischer Biomarker mit hoher Aussagekraft für einen zugrunde liegenden Tumor.

weiterlesen ...

Erste Vergleichswerte und faktorielle Struktur des Fragebogens zur Erfassung von seelischem Schmerz nach traumatischen Ereignissen (FESSTE-30)

Hintergrund Bei dem Fragebogen zur Erfassung von seelischem Schmerz nach traumatischen Erfahrungen (FESSTE-30) handelt es sich um das erste standardisierte deutschsprachige Messverfahren, zur Operationalisierung von seelischem Schmerz nach traumatischen Erfahrungen. Vorrangiges Ziel der vorliegenden Arbeit ist die Präsentation von ersten geschlechtsspezifischen Vergleichswerten für die deutschsprachige Allgemeinbevölkerung.

Material und Methoden Der FESSTE-30 umfasst insgesamt fünf Bereiche („Depre...

weiterlesen ...

Traumatisierung und schizophrene Störungen – eine mehrdimensionale Betrachtung

Die Prävalenz von Traumatisierung bei schizophrenen Patienten ist höher als in der Normalbevölkerung. Meta-Analysen zeigen signifikante Zusammenhänge zwischen traumatischen Kindheitserfahrungen und psychotischen Erkrankungen. Sowohl Patienten mit Schizophrenie, als auch solche mit Posttraumatischer Belastungsstörung (PTBS) sind gekennzeichnet durch hirnmorphologische (Amygdala und Hippocampus) Veränderungen. Bei beiden Patientengruppen lassen sich zudem neuroendokrinologische Veränderungen (Cort...

weiterlesen ...

Call to Action Icon
Persönlich abonnieren ... und keine Ausgabe verpassen!
Call to Action Icon
Für Ihr Team abonnieren … und Wissen teilen!
Call to Action Icon
Jetzt testen ... und ausführlich kennenlernen!

Kontakt

Kundenservice Fon:+49 711 8931-321 Fax:+49 711 8931-422 Kundenservice

Redaktion fdnp@thieme.de

Thieme Newsletter

  • Jetzt zum Newsletter anmelden!

    Jetzt anmelden!

    Bleiben Sie immer up to date mit qualitätsgesicherten Fortbildungsbeiträgen, News & Neuerscheinungen, Schnäppchen, Aktion und vielem mehr.

Produkte zum Thema

Memorix Psychiatrie und Psychotherapie
Gerd Laux, Hans-Jürgen MöllerMemorix Psychiatrie und Psychotherapie

EUR [D] 19,99Inkl. gesetzl. MwSt.

Cookie-Einstellungen