Cover

DOI 10.1055/s-00000148

Flugmedizin · Tropenmedizin · Reisemedizin - FTR

In dieser Ausgabe:

Empowerment von Seeleuten durch Informations- und Kommunikationstechnologien

Wenngleich das Thema Mental Health (MH) in der Schifffahrt in den letzten Jahren zunehmend an Aufmerksamkeit gewonnen hat, haben Symptome, die auf Depressionen, Angststörungen oder andere psychische Störungen hinweisen, unter Seeleuten zugenommen1. Zurückzuführen ist diese Entwicklung u. a. auf die COVID-19-Pandemie sowie auf wirtschaftliche und politische Krisen. Trotzdem sind MH-Probleme oftmals ein Tabuthema unter Seeleuten. Grund hierfür sind Sorgen, ihre Seetauglichkeit und somit ihre Weite...

weiterlesen ...

Komplizierte frakturassoziierte Infektion bei einem ukrainischen Kriegsverletzten

Wir berichten über einen 35-jährigen Soldaten aus der Ukraine, der im Kriegsgebiet im Osten des Landes im Januar 2023 von Granatsplittern am linken Kniegelenk getroffen worden war. Dabei hatte er sich eine geschlossene distale Femurschaftfraktur in Kombination mit einer offenen lateralen Tibiakopfdefektfraktur sowie Defektverletzung desNervus peroneus(N. peroneus) zugezogen. Vor Ort erfolgte am selben Tag das initiale Débridement und eine desinfizierende Feuchtverbandanlage sowie die Ruhigstellu...

weiterlesen ...

Neues alpinmedizinisches Standardwerk

Jacob M, Brugger H (Hrsg.). Alpine Notfallmedizin. Urban & Fischer/Elsevier; 2024; ISBN 9783437151026

Das Buch „Alpine Notfallmedizin“ ist mit über 740 Seiten ein allumfassendes Werk nicht nur des aktuellen Wissens, sondern auch der Erfahrungen in der Alpinmedizin und Rettung. Aufgrund des internationalen Autorenkreises sind auch zahlreich inneralpine Aspekte und praktische Beispiele der Wilderness Medicine vertreten.

Von der Bibel weg geht es von der ältesten Geschichte der Bergrettung über frühe...

weiterlesen ...

Neues aus der Reisemedizin

Mitte Oktober 2023 begann in Sambia ein Choleraausbruch, der immer noch andauert. Laut einem Statement der sambischen Gesundheitsministerin1erkrankten in dessen Folge bis Ende Februar fast 20 600 Menschen, von denen 699 die Infektion nicht überlebten. Die höchsten Infektionszahlen wurden dabei in der zweiten Januarwoche gemeldet, als täglich bis zu 1200 Neuinfektionen registriert wurden.

Als Reaktion auf diesen Ausbruch wurden die eigentlich Anfang Januar endenden Schulferien um fast einen Monat ...

weiterlesen ...

Wärmeerhalt bei liegenden Patienten in kalter Umgebung

Eine Unterkühlung ist ein häufiges alpinmedizinisches Problem, welches als alleiniges Krankheitsbild oder zusätzlich zu anderen Erkrankungen oder Verletzungen im Gebirge vorkommen kann. Eine akzidentelle Hypothermie (ungewollte Abkühlung auf < 35 °C Körperkerntemperatur) erhöht die Morbidität und Mortalität deutlich, weshalb eine frühzeitige und konsequente Prävention erfolgen sollte [1. Bei gehfähigen Patienten kann mithilfe einer Rettungsdecke der Wärmeverlust gesenkt werden, ohne dadurch die ...

weiterlesen ...

Reiseimpfungen – Hinweise und Empfehlungen

Der Ständige Ausschuss Reisemedizin (StAR) der Deutschen Gesellschaft für Tropenmedizin, Reisemedizin und Globale Gesundheit e. V. (DTG) erarbeitet jährlich Empfehlungen zu Reiseimpfungen und zur Malariaprophylaxe und anderen reisemedizinisch relevanten Themen. In diesem ehrenamtlichen Gremium sind industrieunabhängige Expertinnen und Experten der Reise-, Tropen- und Arbeitsmedizin unterschiedlicher Institutionen und Organisationen vertreten.

Zudem befasst sich die gemeinsame Arbeitsgemeinschaft ...

weiterlesen ...

Kontakt

Ihr Kontakt zur Verlagsredaktion E-Mail senden

Herstellung E-Mail senden

Kundenservice Fon:+49 711 8931-321 Fax:+49 711 8931-422 Kundenservice

Cookie-Einstellungen