Kürbisgemüse mit Petersilien-Couscous

Dieses wärmende Hauptgericht aus der „Basischen Genießer-Küche“ passt wunderbar in den Herbst. Übrigens: Sie können statt Muskat- auch Hokkaidokürbis verwenden. Der spart beim Kochen etwas Zeit, denn er muss nicht geschält werden.


Zutaten

  • 400 g Muskatkürbis
  • 1 Chilischote
  • 1 walnussgroßes Stück Ingwer
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Limettensaft
  • 200 ml Sahne
  • ¼ TL Ras el Hanout
  • Meersalz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 100 g Couscous
  • 200 ml Wasser
  • ½ Bund glatte Petersilie
  • 2 EL Rosinen
  • 2 EL Pistazien

Zubereitung

▬ Für das Gemüse Kerne aus dem Kürbis entfernen. Kürbis schälen und in kleine Stücke schneiden. Chilischote waschen, längs halbieren, Kerne entfernen und fein hacken. Ingwer, Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.
▬ Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer darin andünsten. Kürbis und Chili zugeben und etwa 5 Min. mitdünsten. Limettensaft und Sahne zufügen. Ras el Hanout dazugeben. Das Gemüse zugedeckt etwa 15 Min. garen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
▬ Couscous in eine Schüssel geben, salzen und mit 200 ml kochendem Wasser übergießen. Zugedeckt 5 Min. quellen lassen.
▬ Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Mit den Rosinen und Pistazien zum Couscous geben. Kürbisgemüse mit dem Couscous servieren.


Dauer und Portionen

30 Min. / für 2 Personen

  • Kürbisgemüse für die Basische Genießerküche. ©Meike Bergmann, Berlin

    Neben Kürbis kommen weitere wertvolle Zutaten in dieses Hauptgericht aus der Basischen Genießerküche. ©Meike Bergmann, Berlin