Zitronen-Knoblauch-Brathähnchen

Dieses simple und leckere Hähnchen aus „Mein Low-Carb-High-Fat Kochbuch“ von Anne Paschmann schmeckt in Kombination mit Ofenkartoffeln auch als Familienessen.

Zutaten

  • 1 küchenfertiges Hähnchen, 1,2-1,5 kg
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zweig Rosmarin oder Thymian
  • 1 große Bio-Zitrone
  • 3 El Olivenöl + etwas mehr zum Einfetten

Zubereitung

▬ Backofen auf 220 Grad (Umluft 200 Grad) vorheizen. Eine Auflaufform fetten. Hähnchen waschen, trocken tupfen und innen mit Salz und Pfeffer würzen.
▬ Knoblauch schälen, Kräuter waschen und trocken tupfen. Zitrone mit heißem Wasser gründlich waschen, trocken reiben und mit einem scharfen Messer mehrmals einstechen, damit beim Braten der Zitronensaft austreten kann. Zitrone zusammen mit Knoblauch und Rosmarin oder Thymian in die Bauchhöhle des Hähnchens stopfen. Nun die Hähnchenbeine kreuzen und mit Küchengarn zusammenbinden. Hähnchen von außen mit Olivenöl bestreichen, auch von außen mit Salz und Pfeffer würzen.
▬ Gefülltes Hähnchen in die Auflaufform geben, dabei auf die Seite legen, später wird gewendet. Im Backofen auf mittlerer Schiene etwa 20 Min. braten, dann auf die andere Seite legen und weitere 20 Min. braten. Das Hähnchen bleibt saftig, wenn es hin und wieder mit dem austretenden Bratfett begossen wird. Für eine knusprige Haut zuletzt das Hähnchen mit der Brust nach oben legen und weitere 25 Min. braten, dabei das Begießen nicht vergessen. 5 Min. vor Ende der Garzeit den Grill einschalten.
▬ Wichtig: vor dem Servieren unbedingt eine Garprobe machen! Der austretende Saft muss beim Einstechen klar sein und das Fleisch am Schenkel muss sich leicht vom Knochen lösen.


Dauer und Portionen

15 Minuten + ca. 70 Minuten Bratzeit / für 3 Personen

  • Leckeres Brathähnchen

    Falls etwas übrig bleibt, schmeckt es am nächsten Tag wunderbar als Füllung in einem Omelett-Wrap oder als Topping auf einem grünen Salat. ©Westermann + Buroh Studios, Hamburg