Leistendehnung

  • Leistendehnung ©Klaus Mellenthin

    Von hier aus in eine kleine Schrittstellung zu gehen kann den Beckenboden entlasten.

     

Leistendehnung für zwischendurch  

Tatsächlich ist es so, dass für die Hüftbeuger der meis­ten Menschen das richtige Stehen ohne „eingezogenen Schwanz“ und „vorgezogenes Becken“ schon eine große Herausforderung ist!  

  • Gewöhnen Sie sich zusätzlich an, zwischendurch, zum Beispiel in Wartesituationen, immer mal einen kleinen Schritt mit einem Fuß nach hinten zu machen und die Leiste dieses Beines so unauffällig zu dehnen.
  • Gleichzeitig wachsen Sie zwei Zentimeter in die Länge. Wenn Sie die Dehnung verstärken wollen, ziehen Sie noch das Schambein vorsichtig zum Bauchnabel und ziehen den Bauchnabel dabei nach oben.