Fischspieße Ahoi

Es müssen nicht immer Fischstäbchen sein. Mit diesem Rezept aus „Koch’s noch einmal, Mama“ bringen Sie jeden Piraten dazu, Fisch zu lieben.


Zutaten

  • 1 kg Kartoffeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • Saft von 1 Zitrone
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Rosmarinzweige
  • 600 g Seelachsfilet
  • 2 rote Paprikaschoten
  • 1-2 kleine Zucchini
  • ¼ Salatgurke
  • 150 g Joghurt
  • 150 g Magerquark

Zubereitung

▬ Den Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Die Kartoffeln waschen, halbieren und größere in Spalten schneiden. Knoblauch abziehen und fein hacken. Mit Zitronensaft, 2 EL Öl, Salz und Pfeffer verrühren. Kartoffeln auf ein tiefes Blech legen und mit der Marinade mischen. Im Ofen etwa 40 Min. backen.
▬ Rosmarinzweige waschen und die Nadeln von den Zweigen zupfen. Den Fisch waschen, trocken tupfen und in breite Streifen oder Würfel schneiden. Paprika waschen, putzen, entkernen und in große Würfel schneiden. Zucchini waschen, putzen und in breite Scheiben schneiden. Alles abwechselnd auf Holzspieße stecken. Das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen und die Spieße darin kurz anbraten. Salzen und pfeffern.
▬ Nach etwa 30 Min. die Rosmarinnadeln über den Kartoffeln verteilen und die Fischspieße darauflegen. Alles im Ofen fertig garen. Gurke waschen, fein raspeln, salzen, etwas stehen lassen und das Gurkenwasser abgießen. Dann Joghurt und Quark unterrühren, salzen und pfeffern. Rosmarinkartoffeln, Fischspieße und Gurkendip zusammen servieren.


Dauer und Portionen

20 Min. + 40 Min. Backzeit/ für 4 Personen

  • Fischspieße

    Mit diesen Fischspießen bringen Sie Ihr Kind ganz leicht dazu, Fisch zu lieben. ©Meike Bergmann, Berlin

     

Quelle

Weitere Titel zum Thema von Anne Iburg

Mama-Food
Anne IburgMama-Food

Die beste Ernährung in Schwangerschaft und Stillzeit

EUR [D] 9,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.