Der 1. Lebensmonat

Bewegung & Sinne

Noch bevorzugt Ihr Baby die Körperhaltung, die es auch im Bauch hatte, die sogenannte Embryonalhaltung. Die Beinchen sind angehockt, die Arme liegen locker rechts und links vom Körper. Liegt Ihr Kind auf dem Rücken, sinkt der Kopf sachte nach rechts oder links und gibt diese Bewegung im Ansatz an die Wirbelsäule weiter. Unterstützen Sie hier die Unterschenkel mit einer kleinen Handtuchrolle, damit die angewinkelte Position der Beinchen auch in Rückenlage gewährleistet bleibt, nur dann fühlt sich Ihr Baby entspannt. Liegt es auf dem Bauch, sieht es einem kleinen Frosch ähnlich. Der Kopf schaut nach rechts oder links. Liegt Ihr Baby bei Ihnen auf der Brust, kann es vielleicht schon den Kopf kurz abstützen und dann zur anderen Seite ablegen. Ihr Kind hört und riecht sehr gut. Es sieht alles mit einem Abstand von 20–25 cm scharf. Kinder können zu diesem Zeitpunkt noch keine Farben erkennen, sondern nehmen Muster und Formen als Schwarz-Weiß-Grautöne wahr. Jede Lichtänderung und jede Berührung wird von Ihrem Kind sehr intensiv registriert.

Ernährung: Ihr Kind will bis zu zwölfmal am Tag gestillt werden.

Gewicht: Bis zum 5. Lebenstag wird Ihr Kind Gewicht verlieren, maximal 7 Prozent seines Geburtsgewichtes. Spätestens dann geht es wieder aufwärts. Am 14. Tag sollte es aber wieder das Geburtsgewicht erreicht haben und dann wöchentlich 150–220 g zunehmen.

Vorsorge: U1 im Kreißsaal, U2 am 3.–10. Lebenstag, Neugeborenenscreening ca. 48.–72. Lebensstunde, Hörtest am 2. Lebenstag, Beobachten der Neugeborenengelbsucht.

Quelle

Entspannt erleben: Babys 1. Jahr
Hebammengemeinschaftshilfe e.V, Ursula Jahn-ZöhrensEntspannt erleben: Babys 1. Jahr

Zum Warenkorb hinzufügenZum Webshop