Babybreie

Lotta ©Daniela Sonntag Beikost

Aus Ihrem Säugling wird nun langsam ein „Löffeling“. Was Ihrem Kind als ein großes Experiment erscheint, ist für Sie ein Schritt zur Familienernährung.

Lotta ©Daniela Sonntag Lotta lernt löffeln - Warum klappt das nicht?

Lotta, Katrin und Christian geht es rundum gut und sie sind neugierig, wie Lotta auf den Löffel reagiert. Lotta hat noch keinen Plan. Bisher hat sie auch nichts vermisst.

Lotta Lotta schmeckt´s!

Babys stellen das Leben und die Küche ihrer Eltern oft auf den Kopf. So auch die kleine Lotta: Da wird der Karottenbrei postwendend wieder herausgeprustet oder die Mahlzeit wird nach wenigen Löffeln unter Geschrei beendet.

Getreide-Obst-Brei

Als Obst eignen sich eher die wenig säurehaltigen Obstarten. Beliebt sind Apfel, Birne und Banane. Aber Babys mögen auch gerne Pfirsich und Nektarinen.

Milch-Getreide-Brei

Vitamin C verbessert die Aufnahme von Eisen aus den Getreideflocken. Daher können Sie unter die Milchbreie auch 1–2 Esslöffel Fruchtsaft oder ein Obstmus rühren.

Möhrenbrei

Diesen Brei oder alternativ einen anderen Gemüsebrei füttern Sie bitte 1 Woche lang, bevor Sie ein neues Lebensmittel einführen.

Edith Gätjen kocht

Wie kocht unsere Autorin Edith Gätjen die Babybreie für ihre Enkeltochter Lotta? Hier können sie ihr dabei zusehen und erfahren nebenbei noch hilfreiche Tipps.

Bücher zum Thema

Eins, zwei - Brei!
Dunja RieberEins, zwei - Brei!

Einfache Grundrezepte, x-mal variiert

EUR [D] 14,99Zum Warenkorb hinzufügenInkl. gesetzl. MwSt.